Cremiges Kartoffelpüree ganz einfach selbst gemacht

by Maria

Mit nur vier einfachen Zutaten, die du bestimmt schon daheim hast, machst du herrlich cremiges, fluffiges Kartoffelpüree ganz einfach selbst, ohne Fix-Tüte und tausendmal besser. Mit meinem Rezept gelingt dir der allerbeste Kartoffelbrei schnell und einfach.

Kartoffelpüree selbst gemacht

Kartoffelpüree passt als Beilage zu vielen Speisen und ist beliebt bei der ganzen Familie. Besonders gut schmeckt es zu Gerichten, bei denen es viel Soße gibt, die man damit so gut aufnehmen kann. Weil die heißen Kartoffeln durch die Kartoffelpresse gedrückt werden, bekommst du besonders feines, cremiges Kartoffelpüree, das auf jedem festlich gedeckten Tisch eine gute Figur macht. 

Noch schneller geht selbstgemachter Kartoffelbrei, wenn du die heißen Kartoffeln direkt im Topf mit dem Kartoffelstampfer zerkleinerst. Dieser etwas rustikalere Kartoffelstampf schmeckt genauso lecker und du hast weniger AbwaschBei der Zubereitung mit dem Kartoffelstampfer kannst du die angegebene Milch-Sahne-Menge im Rezept etwas reduzieren.

Kartoffel durch die Presse drücken für das Kartoffelpüree

Die richtige Kartoffelsorte für Kartoffelpüree

Kartoffeln gibt es in in den Sorten „festkochend“, „vorwiegend festkochend“ und „mehlig kochend“. Für das Kartoffelpüree ist eine mehligkochende Sorte die beste Wahl. Der Grund ist der hohe Stärke-Anteil in dieser Kartoffelsorte. Die Stärke sorgt dafür, dass die Kartoffel beim Kochen weich wird. Und je mehr Stärke eine Kartoffel besitzt, desto weicher ist sie nach dem Kochen. Perfekt also für unser Kartoffelpüree Rezept.

Kartoffelpüree selbst gemacht

Kartoffelbrei ist Seelenfutter

Kartoffelbrei ist für die meisten von uns eine warme, cremige Kindheitserinnerung und glücklich machendes Seelenfutter. Der erdige Geschmack der Kartoffel mit der cremigen Sahnemilch und der zerschmolzenen Butter ist eine perfekte Kombination, die nur noch ein wenig Salz und Muskat braucht für den besten Geschmack.

REZEPTEMPFEHLUNG

Zum Wiener Saftgulasch schmeckt eine einfache Semmel als Gabelfrühstück, so mag man es traditionell in Österreich sehr gerne. Aber mit cremigem, selbstgemachtem Kartoffelpüree ist es auch für anspruchsvolle Gäste ein Hochgenuss.

Für die Zubereitung von Kartoffelpüree oder den etwas rustikaleren Kartoffelbrei bzw. Kartoffelstampf braucht man nur vier einfache Grundzutaten, die praktisch in jedem Haushalt zu finden sind: Kartoffeln, Milch, Sahne und Butter. Das Rezept funktioniert auch ohne Sahne, wenn du die Buttermenge etwas erhöhst, bekommst du ebenfalls einen wunderbar cremigen, leckeren Kartoffelbrei.

kartoffelbrei zubereitung

Rezeptempfehlung

Mit Kartoffelpüree kann man Soße perfekt aufnehmen, deshalb schmeckt es besonders gut als Beilage zu Rinderrouladen und Hackbraten, bei denen es viel leckere Sauce gibt.😋

Hast du jetzt Lust bekommen, köstliches Kartoffelpüree aus natürlichen Zutaten selber zu machen, das garantiert besser schmeckt als mit Instant-Pulver zusammengerührt? Dann lass uns gleich mal nachsehen, was wir dafür brauchen:

Für dieses Rezept brauchst du folgende Zutaten:

Obst & Gemüse
Gemüse

Kartoffeln

Milchprodukte
Milchprodukte

Milch
Sahne
Butter

Vorratsschrank
Vorratsschrank

Salz & Pfeffer
Muskat

Kartoffel kochen für das Kartoffelpüree

Kartoffelpüree selbst gemacht - so geht's:

  1. Schäle die Kartoffeln und halbiere oder viertle sie, je nach Größe. Koche sie dann in Salzwasser weich. Das dauert etwa 20 Minuten.
  2. In der Zwischenzeit erhitzt du die Milch mit der Sahne, ohne sie jedoch kochen zu lassen. Drücke die gekochten Kartoffeln durch die Presse in eine große Schüssel. Magst du es ein bisserl rustikaler? Dann kannst du sie auch direkt im Topf mit dem Kartoffelstampfer zerstampfen. Dann brauchst du etwas weniger von der Milch-Sahne-Mischung.
  3. Jetzt gibst du die Butterstückchen hinzu und gießt dann nach und nach soviel von der heißen Milch-Sahne-Mischung zu den Kartoffeln, bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Rühre dabei mit einem Holzlöffel oder Schneebesen um – aber bitte nicht mit dem Pürierstab mixen! Mit Salz und frisch geriebenem Muskat wird am Ende abgeschmeckt.
Kartoffelpüree selbst gemacht

Häufige Fragen zum Rezept

Welche Kartoffelsorte soll ich für das Püree verwenden?

Am cremigsten und fluffigsten wird dein Kartoffelpüree mit einer mehlig kochenden Sorte. Diese Sorte zerfällt beim Kochen leichter und lässt sich auch besser zerkleinern.

Brauche ich unbedingt Sahne für das Kartoffelpüree?

Nicht unbedingt, aber es schmeckt einfach gut. Falls du keine Sahne da hast, kannst du das Püree auch nur mit Milch und Butter zubereiten. Nimm aber wenn möglich Vollmilch und verwende etwas mehr Butter, damit das Püree schön cremig wird.

Darf ich zum Pürieren einen Pürierstab verwenden?

Auf keinen Fall solltest du das Kartoffelpüree mit dem Pürierstab bearbeiten! Mit dem Pürierstab werden die Kartoffeln nämlich nicht zerdrückt sondern zerkleinert, die Klingen zerschneiden die Kartoffeln und zerstören damit die Stärkemoleküle. Die austretende Stärke vermischt sich mit der Flüssigkeit der gekochten Kartoffeln und am Ende hast du einen zähen, klebrigen Teig.

Wie lange kann man Kartoffelpüree aufbewahren?

Zuviel gekocht? Kein Problem! Übrig gebliebenes Kartoffelpüree kannst du bis zu zwei Tage problemlos im Kühlschrank aufbewahren. 

Wie kann ich Kartoffelpüree wieder aufwärmen?

Am einfachsten geht es in der MikrowelleWeil das Püree nach dem Abkühlen ziemlich hart geworden ist, gibst du einen Schluck Milch hinzu und erhitzt den Brei bei etwa 600 Watt für wenige Minuten. Rühre zwischendurch immer wieder um und wiederhole das Ganze so lange, bis der Kartoffelbrei die gewünschte Temperatur erreicht hat. Du kannst das Kartoffelpüree aber auch über dem heißen Wasserbad erwärmen.

Kartoffelpüree selbst gemacht

Warum du das Kartoffelpüree Rezept unbedingt probieren solltest:

    • Du brauchst nur 4 Grundzutaten und 30 Minuten Zeit.
    • Geht ganz einfach und gelingt immer.
    • Schmeckt besser als jedes Instand-Pulver-Püree.
    • Beliebt bei allen Kindern – groß und klein!

Rezept für Kartoffelpüree selbst gemacht

Kartoffelpüree selbst gemacht

Cremiges Kartoffelpüree ganz einfach selbst gemacht

Kartoffelpüree selber machen geht ganz einfach und es schmeckt so gut, dass du wahrscheinlich nie wieder welches aus der Tüte kaufen wirst.
4.91 von 11 Bewertungen

Zum Bewerten bitte Sterne anklicken

Rezept drucken Zu den Kommentaren Rezept speichern
Vorbereitung10 Minuten
Zubereitung20 Minuten
Zeit gesamt30 Minuten
Portionen: 4 Personen
Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 360 kcal | Kohlenhydrate: 38 g | Eiweiß: 7 g | Fett: 21 g
Dafür brauchst du:

Zutaten

  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln
  • Salz für das Kochwasser
  • 250 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 50 g Butter
  • Salz
  • Muskat frisch gerieben

Anleitung

  • Die Kartoffeln schälen, je nach Größe halbieren oder vierteln und in Salzwasser weich kochen. Das Wasser abgießen.
    1 kg mehligkochende Kartoffeln | Salz
    Kartoffel kochen für das Kartoffelpüree
  • In der Zwischenzeit Milch und Sahne erhitzen (nicht kochen). Die Kartoffeln durch die Presse in eine große Schüssel drücken. Noch schneller geht es, wenn du die heißen Kartoffeln direkt im Topf mit dem Kartoffelstampfer zerstampfst. Bei dieser Methode brauchst du etwas weniger von der Milch-Sahne-Mischung.
    250 ml Milch | 100 ml Sahne | 50 g Butter
    Kartoffel durch die Presse drücken für das Kartoffelpüree
  • Jetzt die Butterstückchen und dann nach und nach soviel von der heißen Milch-Sahne-Mischung zu den Kartoffeln gießen, bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Mit einem Holzlöffel oder Schneebesen umrühren, die Butter schmilzt dabei in der heißen Masse. Mit Salz und frisch geriebenem Muskat abschmecken.
    Muskat | Salz
    kartoffelbrei zubereitung
  • Genieße dein selbstgemachtes, leckeres Kartoffelpüree - ganz ohne Fix-Tüte!💛
    Kartoffelpüree selbst gemacht

TIPP

Wenn du die Kartoffeln durch die Presse gedrückt hast, kannst du sie einfach mit einem Holzlöffel oder Schneebesen locker verrühren. Aber bitte das Püree niemals mit dem Pürierstab mixen, sonst wird es wie Kleister.

Eigene Notizen

Hast du das Rezept ausprobiert?Lass mich gerne wissen, wie es geschmeckt hat. Ich freue mich sehr über deinen Kommentar und eine Bewertung.
Rezept kommentieren

Gefällt dir diese Seite?

Melde dich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalte alle 14 Tage E-Mail-Post von mir mit neuen Rezepten und Inspirationen.

NEWSLETTER ABONNIEREN

Möchtest du dir das Rezept für später merken? Hier kannst du das Bild für Pinterest pinnen oder per WhatsApp an deine Freunde schicken.💛

Kartoffelpüree selbst gemacht

Wie hat es dir geschmeckt?

Wenn du das Kartoffelpüree Rezept ausprobiert hast, freue ich mich riesig über deine Rückmeldung und eine Bewertung mit Sternen. ⭐ Nutze dafür einfach das Kommentarfeld weiter unten.

Lass mich gerne wissen, wie du mit dem Rezept und der Anleitung zurecht gekommen bist, deine Erfahrung und auch Tipps sind sehr herzlich willkommen. 💕

Maria es schmeckt mir Signatur

Der Beitrag wurde erstmals 2018 veröffentlicht und 2023 neu überarbeitet.

Kartoffelpüree selbst gemacht

Beliebte Rezepte

4.91 from 11 votes (9 ratings without comment)

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken, 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut"). Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

4 Kommentare

Brigitte 10. Dezember 2023 - 11:36

Toles Rezept mit guten Erklärungen. Könnte man denn alternativ zur Butter zum Beispiel Olivenöl nehmen, wennn man wenig tierische Fette essen will/soll?

Antwort
Maria 10. Dezember 2023 - 11:59

Liebe Brigitte, ich freue mich sehr, dass dir das Kartoffelpüree-Rezept gefällt.😍 Du kannst anstatt Butter auch mildes Olivenöl oder Rapsöl verwenden, der Geschmack ändert sich dann natürlich. Tierische Fette kannst du auch einsparen, wenn du zu Hafermilch und veganer Sahne greifst. Noch ein Tipp: Fange das Kochwasser der Kartoffeln auf und verwende einen Teil davon zum Pürieren. Taste dich dabei vorsichtig an die Konsistenz heran. Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Tipps geben und wünsche dir viel Erfolg beim Ausprobieren.😊👍
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Dieter 5. April 2021 - 8:45

Ein fantastisches Rezept für ein Kartoffelpüree. Zum weiterempfehlen. Letztes Mal haben wir zu diesem Rezept noch frische Trüffel dazugehobelt. Ein Gaumenschmaus!

Antwort
Maria 5. April 2021 - 11:10

Kartoffelpüree mit frischen Trüffeln ist natürlich etwas ganz besonders Feines!? Ich freue mich, dass dir mein Rezept gefällt lieber Dieter.
Liebe Grüße, Maria

Antwort