Klassische Rinderrouladen aus dem Backofen

Perfekt gebraten und butterzart

by Maria

Ich zeige dir heute, wie du Rinderrouladen zubereitest, die butterzart aus dem Backofen kommen und verrate dir, bei wieviel Grad und wie lange sie gebraten werden. Dazu gibt es eine Sauce, nach der du dir die Finger lecken wirst. Ich meine, es wäre wirklich schade, diesen Klassiker in Vergessenheit geraten zu lassen, denn der Genuss einer perfekt geschmorten Rinderroulade ist wohlschmeckendes Seelenfutter.

Klassische Rinderrouladen - butterzart aus dem Ofen

Klassische Rinderrouladen sind in den letzten Jahren aus der Mode gekommen. Waren sie jahrzehntelang der Renner auf der Speisekarte gutbürgerlicher Restaurants und ein beliebtes Sonntagsessen, werden sie heute nur noch selten zubereitet. Warum eigentlich? Vermutlich weil sie kein schnelles Gericht sind und damit nicht mehr im Trend. Okay, zuerst ist etwas Schnibbelarbeit für die Füllung angesagt und dann müssen sie auch noch gerollt werden, ohne dass alles wieder rausfällt. Aber ich verspreche dir, das ist gar nicht schwierig und mit meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung werden sie dir garantiert gelingen.

Klassische Rinderrouladen - butterzart aus dem Ofen

Rouladen werden vorsichtig flach geklopft

Zum Flachklopfen der Rouladen zwischen Folie brauchst du einen glatten Fleischhammer, ein kleiner Henkeltopf oder eine kleine Pfanne tut’s aber auch. Nur bitte nicht den gezackten Fleischhammer verwenden, damit würdest du das Fleisch zerfetzen. Die gefüllten Rouladen kannst du mit Rouladen-Nadeln feststecken oder mit Zahnstochern. Letztere finde ich jedoch etwas schwierig, weil sie leicht abbrechen. Einfacher ist es, du umwickelst sie statt dessen mit Küchengarn.

Mein Tipp für die Füllung

Schnibbel das Gemüse für die Füllung sehr klein, dann tust du dich nachher leichter mit dem Aufrollen und es schmeckt auch besser. Ich habe bei diesem Rezept keine Gewürzgurke verwendet, falls du sie nicht vermissen möchtest, dann gibst du sie einfach mit dazu.

Klassische Rinderrouladen - butterzart aus dem Ofen
Klassische Rinderrouladen - butterzart aus dem Ofen

Bei wieviel Grad und wie lange bleiben die Rouladen im Backofen?

Nach dem Anbraten der Rouladen wird das Gemüse mit dem Speck jeweils mit einem Drittel Rotwein aufgegossen, den du dazwischen immer fast komplett einkochen lässt. Zum Schluss kommt die Hühnerbrühe dazu, dann werden die Rouladen eingelegt und der Topf kommt für insgesamt 2 Stunden bei 160 Grad Umluft in den Backofen. Die Kräuter werden entweder als Sträußchen zusammen gebunden oder in einem verschlossenen Teebeutel gesteckt. Gib sie die letzte halbe Stunde mit dazu, damit sie ihr köstliches Aroma an die Sauce abgeben können.

Klassische Rinderrouladen Rezept

Für dieses Rezept brauchst du folgende Zutaten:

Fleisch
Fleisch

Rinderrouladen
Fetter Speck
Bacon

Obst & Gemüse
Gemüse

Lauch
Karotte
Knollensellerie
Zwiebel
Petersilienstängel
Thymian
Lorbeerblatt

Milchprodukte
Milchprodukte

Butter

Vorratsschrank
Vorratsschrank

Senf, mittelscharf
Mehl
Salz & Pfeffer
Puderzucker
Tomatenmark
Hühnerbrühe
Rotwein, trocken

REZEPTEMPFEHLUNG

Die perfekte Beilage zu Rinderrouladen ist lockeres, cremiges Kartoffelpüree, das du ganz einfach selber machen kannst. Damit kann man auch wunderbar die leckere Sauce aufnehmen.

REZEPTEMPFEHLUNG

Ein frischer, knackiger Feldsalat mit Orangenfilets und Orangendressing passt ebenfalls sehr gut zu den Rinderrouladen.

Nach dieser Sauce wirst du dir die Finger lecken!

Ein paar kalte Butterstückchen, die am Ende in die Sauce eingearbeitet werden, machen sie wunderbar cremig und glänzend und verleihen ihr einen herrlichen Geschmack. Wir hatten als Beilage zu den Rinderrouladen Kartoffelpüree und Erbsen. Salzkartoffeln, Nudeln oder Spätzle passen ebenfalls ganz hervorragend dazu.

Klassische Rinderrouladen - butterzart aus dem Ofen

Rinderrouladen sind ein tolles Sonntags-Gericht

Falls du die Rinderrouladen für Gäste kochen möchtest, dann kannst du sie schon am Vortag komplett vorbereiten und für 1 1/2 Stunden im Ofen schmoren. Anschließend lässt du sie in der Sauce abkühlen und stellst sie dann in den Kühlschrank. Am nächsten Tag brauchst du die Rouladen nur noch für eine halbe Stunde mit dem Kräutersträußchen zurück in den Ofen schieben und die Sauce zubereiten. 

Klassische Rinderrouladen - butterzart aus dem Ofen

Klassische Rinderrouladen sind:

  • Schmackhaftes Soulfood.
  • Butterzart und mit viel leckerer Sauce.
  • Das perfekte Sonntagessen.
  • Auch für Gäste geeignet.

Ich hoffe, sie werden dir gut schmecken.

REZEPTEMPFEHLUNG

Ein weiterer Klassiker mit Rindfleisch ist mein Wiener Saftgulasch. Das kannst du schon am Vortag kochen, denn aufgewärmt schmeckt es sogar noch besser und ist somit auch ein perfektes Gäste-Essen!

Rezept für klassische Rinderrouladen aus dem Backofen

Klassische Rinderrouladen - butterzart aus dem Ofen

Klassische Rinderrouladen aus dem Backofen

Rinderrouladen sind ein deutscher Klassiker. Gefüllt mit Speck und fein gewürfeltem Wurzelgemüse werden sie in einer Sauce geschmort, nach der du dir die Finger lecken wirst.
5 von 23 Bewertungen
Rezept drucken Zu den Kommentaren Rezept speichern
Vorbereitung45 Minuten
Zubereitung2 Stunden
Zeit gesamt2 Stunden 45 Minuten
Portionen: 4 Rouladen
Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 205 kcal | Kohlenhydrate: 14 g | Eiweiß: 7 g | Fett: 9 g
Dafür brauchst du:
Schmortopf
Rouladennadeln -klammern oder Küchengarn

Zutaten

  • 4 Rinderrouladen je ca. 180 g
  • Salz und Pfeffer
  • ca. 2 Essl. mittelscharfer Senf
  • ca. 2 Essl. Mehl z.B. Wiener Grießler

Für die Füllung

  • 1 kleine Stange Lauch in feine Streifen geschnitten
  • 1 Karotte fein gewürfelt
  • 100 g Knollensellerie geputzt, fein gewürfelt
  • 1 Zwiebel fein gewürfelt
  • 4 Scheiben Bacon
  • Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

Für die Sauce

  • 50 g fetter, ungeräucherter Speck fein gewürfelt (alternativ: Bacon)
  • 1 Teel. Puderzucker
  • 2 Essl. Tomatenmark
  • ½ l Hühnerbrühe
  • 250 ml trockener Rotwein
  • Petersilienstängel, Thymian und Lorbeerblatt mit Küchengarn zu einem Sträußchen gebunden oder in einem verschlossenen Teebeutel
  • 30 g kalte Butter gewürfelt

Anleitung

Vorbereitung der Füllung

  • Putze und schnibble das Gemüse für die Füllung und mische alles in einer Schüssel. Nimm ein Drittel davon beiseite, das brauchst du später für die Sauce.
    1 kleine Stange Lauch | 1 Karotte | 100 g Knollensellerie | 1 Zwiebel
    Klassische Rinderrouladen Rezept

Vorbereitung der Rouladen

  • Breite jede Roulade zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie aus und klopfe sie schön flach (z.B. mit einer kleinen Pfanne oder einem glatten Fleischhammer, nicht mit der gezackten Seite). Salze und pfeffere das Fleisch leicht. Wenn alle Fleisch-Scheiben soweit vorbereitet sind, bestreichst du jede Roulade mit 1/2 Essl. Senf, legst 1 Scheibe Bacon drauf und verteilst die Füllung anteilmäßig darauf. Achte darauf, dass die Ränder frei bleiben.
    4 Rinderrouladen | Salz und Pfeffer | ca. 2 Essl. mittelscharfer Senf | 4 Scheiben Bacon
    Klassische Rinderrouladen Rezept
  • Jetzt schlägst du die Längsseiten der Roulade ein wenig nach innen ein (damit die Füllung nicht herausfallen kann), dann rollst du die Roulade von der schmalen Seite her auf. Du kannst sie mit Rouladennadeln fixieren oder mit Küchengarn umwickeln.
  • Rolle jede Roulade in Mehl und klopfe das überschüssige Mehl hinterher gut ab. So werden alle 4 Rouladen vorbereitet.
    ca. 2 Essl. Mehl

Zubereitung

  • Den gewürfelten Speck (alternativ den gewürfelten Bacon mit 1-2 Teel. Öl) gibst du nun in einen Schmortopf. Brate den Speck mittlerer Hitze knusprig an, dabei tritt einiges an Fett aus. Nimm die Speckwürfel raus und stelle sie beiseite. Im ausgetretenen Fett brätst du jetzt die Rouladen rundherum an, anschließend nimmst du sie wieder raus.
    50 g fetter, ungeräucherter Speck
    Klassische Rinderrouladen Rezept
  • Nun kommen zuerst Puderzucker, dann das beiseite gestellte gewürfelte Wurzelgemüse sowie Tomatenmark in den Topf und werden dort 5 Minuten leicht angeröstet, dann darf auch der Speck zurück in den Topf. Lösche nun mit 1/3 des Rotweins ab und lass die Flüssigkeit fast ganz einkochen, gieße den restlichen Rotwein auf zweimal hinzu und lasse ihn jeweils fast komplett einkochen.
    1 Teel. Puderzucker | 2 Essl. Tomatenmark | 250 ml trockener Rotwein
    Klassische Rinderrouladen Rezept
  • Gieß nun die Brühe in den Topf und leg die Rouladen in die Soße. Leg den Deckel drauf und schiebe den Topf bei 160 °C (Umluft) für 2 Stunden in den Ofen. 30 Minuten vor Ende der Schmorzeit gibst du das Kräutersträußchen oder -säckchen dazu. Am Ende wird es wieder entfernt.
    1/2 l Hühnerbrühe | Petersilienstängel, Thymian und Lorbeerblatt
  • Schalte den Ofen aus und hol den Topf raus. Nimm die Rouladen aus der Soße und halte sie im Ofen in der Restwärme zugedeckt warm.

Für die Sauce

  • Lass den Schmorfond auf dem Herd offen etwas einkochen und mixe alles mit dem Pürierstab auf. Zum Schluss mixt du die kalten Butterstückchen ebenfalls unter, das macht die Soße schön cremig und glänzend. Ggf. mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Leg die Rouladen bis zum Servieren zurück in die Sauce und halte sie heiß, aber lass sie nicht mehr kochen!
    30 g kalte Butter | Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
    Klassische Rinderrouladen Rezept
  • Dazu passen Kartoffelpüree, Gemüse, Nudeln oder Spätzle. Lass es dir gut schmecken!
    Klassische Rinderrouladen - butterzart aus dem Ofen

TIPP

Durch das langsame Schmoren im Ofen werden die Rinderrouladen butterzart. Die Sauce wird mit dem geschmorten Wurzelgemüse und Speck aufgemixt und mit kalten Butterwürfeln montiert - ein Traum!

Eigene Notizen

Hast du das Rezept ausprobiert?Zeig mir gerne dein Foto auf Instagram und markiere mich mit @mariaesschmecktmir, damit ich es sehe.

Gefällt dir diese Seite?

Melde dich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalte alle 14 Tage E-Mail-Post von mir mit neuen Rezepten und Inspirationen.

NEWSLETTER ABONNIEREN

Möchtest du dir das Rezept für später merken? Hier kannst du das Bild für Pinterest pinnen oder per WhatsApp an deine Freunde schicken.💛

Rinderrouladen sind ein deutscher Klassiker. Gefüllt mit Speck und Wurzelgemüse werden sie in einer Soße geschmort, nach der du dir die Finger leckst.

Wie hat es dir geschmeckt?

Wenn du das Rezept für die klassischen Rinderrouladen ausprobiert hast, freue ich mich riesig über dein Feedback und eine Bewertung mit Sternen. ⭐ Nutze dafür einfach das Kommentarfeld weiter unten.

Lass mich gerne wissen, wie du mit dem Rezept und der Anleitung zurecht gekommen bist, deine Erfahrung und Tipps sind sehr herzlich willkommen. 💕

Maria es schmeckt mir Signatur

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

24 Kommentare

Andrea 7. Januar 2024 - 16:39

Liebe Maria,
super leckeres Weihnachtsessen, allen hat es geschmeckt! Wird definitiv nochmal gekocht!
Danke und liebe Grüße Andrea

Antwort
Maria 7. Januar 2024 - 20:28

Super Andrea, das freut mich zu hören, vielen lieben Dank für deine Rückmeldung! Hab weiterhin viel Freude mit dem Rezept.😊🫶
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Andrea 5. Dezember 2023 - 15:08

Liebe Maria, ich möchte an Weihnachten dein Rouladenrezept ausprobieren.
Da Kleinkinder mitessen lasse ich den Alkohol weg, kannst du mir bitte eine Alternative zum Rotwein nennen?
Und wieviel Tage vor dem 1. Weihnachtstag (Montag ) kann ich die Rouladen zubereiten ohne sie nochmals einzufrieren? Danke und viele Grüße

Antwort
Maria 5. Dezember 2023 - 20:28

Liebe Andrea, als Alternative zum Rotwein nimmst du entweder hochwertigen roten Traubensaft oder einfach die entsprechende Menge mehr Hühnerbrühe. Gib dann aber zusätzlich ein paar Teelöffel Balsamico hinzu für die Säure. Wenn du die gekochten Rouladen, nachdem sie abgekühlt sind, sofort in den Kühlschrank stellst und luftdicht abdeckst, sollten sie so mindestens 2 bis 3 Tage haltbar sein. Ich hoffe, ich konnte deine Fragen beantworten und wünsche dir schon jetzt gutes Gelingen.😊
viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Gabi 14. Dezember 2022 - 15:23

Liebe Maria, möchte Deine Rinderrouladen für 12 Personen zubereiten und weiß nicht so recht, ob ich von dem fetten Speck für die Soße 150 g!!! nehmen soll oder würde die Soße dann zu fett werden?
Alle anderen Zutaten werde ich verdreifachen, so dass es für 12 Rouladen ausreichend ist. Nur mit dem fetten Speck bin ich mir nicht sicher!
Es soll ein Essen für Heiligabend werden – die Familie wünscht sich nur Deine Rouladen ☺️

Antwort
Maria 14. Dezember 2022 - 15:47

Ich freue mich sehr, dass es bei euch „meine“ Rouladen zu Weihnachten gibt liebe Gabi.😍Du kannst bei der Menge den fetten Speck für die Sauce natürlich reduzieren, aber weniger als 100 g für 12 Personen würde ich trotzdem nicht nehmen, denn Fett ist ja ein wichtiger Geschmacksträger. Ich wünsche euch schon jetzt wunderschöne und genussvolle Weihnachten.🎄💕
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Gisela 5. Dezember 2022 - 10:59

Sehr lecker eine Frage ich möchte es nochmals machen allerdings einen Tag vorher, wie und wie lange muss ich sie am folgenden Tag aufwärmen?
Danke für deine Antwort
Liebe Grüße Gisela

Antwort
Maria 5. Dezember 2022 - 21:42

Ich freue mich, dass die Rinderrouladen so gut bei euch ankommen.😊 Aufwärmen würde ich sie ganz langsam bei ca. 100 Grad zugedeckt im Ofen, so trocknen die Rouladen nicht aus. Ich denke, das dauert nicht länger als 30 Minuten, aber einfach zwischendurch mal testen.😊
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Marion 30. April 2022 - 19:38

Liebe Maria, danke Dir für Deinen Wildschwein Tipp und Deine ‚aufmunternden‘ 😉 Worte. Der Braten war etwas größer, aber mit Geduld und ein wenig Fingerspitzengegühl hat es geklappt. Der Braten war vorzüglich.
Dir weiterhin viele Ideen und Lust zu experimentieren.
Huby

Antwort
Maria 30. April 2022 - 21:44

Das freut mich sehr zu hören liebe Marion!😀 Wie gut, dass es geklappt hat mit dem Wildschweinbraten, dein Fingerspitzengefühl hat dich ganz offenbar nicht im Stich gelassen. Ich danke dir für deine Rückmeldung und wünsche dir weiterhin ganz viel Freude beim Kochen.👍💕
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Huby 12. April 2022 - 10:14

Hallo Maria,
hast Du zufällig auch einen Tipp für einen Wildschweinbraten? Bzgl der Garzeit?!
Huby

Antwort
Maria 12. April 2022 - 11:16

Ich habe selbst noch keinen Wildschweinbraten zubereitet, aber ich würde das Fleisch erst rundherum anbraten und dann in den Ofen schieben. Es kommt natürlich auf die Größe des Bratens an, aber bei ca. 1,2 bis 1,5 kg Fleisch würde ich es etwa 2,5 Stunden bei 150 Grad (Ober-/Unterhitze) weich schmoren lassen. Ich wünsche dir viel Erfolg und guten Appetit.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Huby 28. März 2022 - 15:22

Hallo Maria, auch wenn ich nur einen Teil Deiner Tipps für zarte Rouladen übernommen habe, es waren die Besten meines Lebens. (70?⚘) Es lag wohl am langsamen, zarten Garen. Gemüse hatte ich nur Paprika. Aber alles in allem: Einfach köstlich. ?❤

Antwort
Maria 28. März 2022 - 18:13

Oh wie schön, das freut mich sehr!?? Das langsame, zarte Garten macht in der Tat das Fleisch super zart und die Füllung kann man durchaus an den Inhalt des Kühlschranks anpassen – Hauptsache ist, es hat geschmeckt. 1000 Dank für deine Rückmeldung.
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Ellen Schremmer 23. Januar 2022 - 18:29

Liebe Maria,
gestern hatten wir die Rinderrouladen und sie waren genial. Wir hatten noch nie so butterweiche, zarte Rouladen gegessen. Normalerweise mach ich sie auch mit Essiggurke aber nun haben wir Deine Gemüsefüllung probiert. Die Füllung ist aber reine Geschmacksache. Der springende Punkt ist glaube ich die Zartheit, was durch die lange Garzeit im Ofen kommt. Uns hat es ausgezeichnet geschmeckt. So superzart. Wir haben die Soße aber nicht püriert und noch eingelegte Steinpilze und Knoblauch dazugegeben. Ich werde diese Rezept bestimmt nochmal machen – mit Gästen!
Dann hoffen wir mal das dieser Kommentar hilft dieses Rezept ganz nach vorne zu katapulierten. Es hätte es verdient.
Ganz herzliche Grüße
Ellen Schremmer

Antwort
Maria 23. Januar 2022 - 20:24

Das stimmt liebe Ellen, die lange Garzeit ist der Knackpunkt, damit die Rouladen so zart werden. Mit Steinpilzen und Knoblauch stelle ich mir die Soße herrlich vor, das ist ein Gericht, wovon deine Gäste begeistert sein werden!??? Ja ich finde auch, dass dieses Gericht durchaus noch weiter vorne hätte landen dürfen, schau’n wir mal, wie es sich dieses Jahr schlägt.?
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Volker Schnabel 6. November 2021 - 20:31

Ein Super Rezept für Rouladen. Ab jetzt immer nur Dein Rezept

Antwort
Maria 7. November 2021 - 8:58

Prima lieber Volker, ich freue mich, dass du dein Lieblingsrezept für Rinderrouladen bei mir gefunden hast.??? Herzlichen Dank für dein tolles Feedback.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Isabel 8. April 2023 - 14:01

Liebe Maria,

ich bin gerade dabei, für morgen (Ostersonntag) Rouladen vorzukochen. Ich habe Dein Rezept schon mehrere Male gekocht und muss sagen, es ist einfach perfekt und ich mache es nur noch so 🙂
Vielen Dank dafür und für Deinen tollen Blog – ich finde, daß Du das ganz hervorragend machst! Deine Rezepte gelingen immer und sind mega lecker 😋
Viele liebe Grüße Isabel

Antwort
Maria 8. April 2023 - 15:09

Oh wie lieb, das freut mich liebe Isabel, danke für dein schönes Kompliment.🙏🥰 Ich freue mich sehr, dass dir mein Blog gefällt und wünsche dir weiterhin viel Freude beim Ausprobieren meiner Rezepte.
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Gunda 18. April 2021 - 17:09

Hallo Maria,
Dein Rouladenrezept entspricht dem von meiner Grossmutter … absolut lecker!
Ich rolle in der Mitte ein Wienerli (oder Frankfurter Wurst) ein … wie Oma!
Herzliche Grüsse
Gunda

Antwort
Maria 18. April 2021 - 17:46

Oh was für eine klasse Idee mit dem Würstchen in der Mitte liebe Gunda! Das schmeckt nicht nur lecker, sondern sieht beim Anschneiden sicher auch ganz toll aus.?
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Antje 16. April 2021 - 9:47

Hallo Maria!
Wie schon (auf Insta) angekündigt, habe ich am Wochenende Deine Roulade probiert. Wirklich wieder ein tolles Rezept, das super geschmeckt hat. Ich habe sie ja sonst im klassischen Sinn mit normalen Speck und Gurke gefüllt mit dem Ergebnis, daß ich die Füllung beim Essen eh immer vorher entfernt habe, da ich den Speck so nicht mitessen wollte.
Aber mit der Gemüsefüllung und dem Bacon passt das perfekt. Auch die Soße ist schön sämig geworden.
Vielen Dank, wird jetzt mein Rouladenfavorit 🙂
LG Antje

Antwort
Maria 16. April 2021 - 14:57

Da ging es dir genauso wie mir liebe Antje, ich mochte früher die Füllung auch nicht so besonders. Dass mein Rouladen-Rezept es jetzt zu deinen Favoriten geschafft hat, das macht mich ganz glücklich.?
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort