Cremiges Tiramisu-Eis ohne Eismaschine

Herrlich cremiges Eis gelingt auch ohne Eismaschine

by Maria

Tiramisu-Eis ohne EismaschineLeckeres, cremiges Eis ohne Eismaschine, geht das wirklich? Man muss doch die Eismasse immer wieder durchrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden – so dachte ich wenigstens. Bis mir vor ein paar Tagen dieses Rezept von der irischen Bloggerin Gemma Stafford untergekommen ist. Das super-einfache Eis wird im Grunde nur aus nur zwei Zutaten hergestellt und zwar aus geschlagener Sahne und gesüßter Kondensmilch.

Ich habe es nicht geglaubt und deshalb natürlich ausprobiert – und war vom Ergebnis hin und weg! Sooo lecker, sooo cremig – deliziös!!! Und das Schöne daran, du hast unzählig viele Möglichkeiten, dir dein Lieblings-Eis nach deinem Geschmack zu kreieren. Für köstliches Vanilleeis mischt du einfach einen Teelöffel Vanille-Extrakt darunter, für Eis mit Fruchtaroma ziehst du Fruchtpüree drunter. Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Und nach ein paar Stunden kannst du köstliches Eis genießen – ganz ohne Eismaschine.

Nur 2 Zutaten für cremiges Eis ohne Eismaschine

Das Eis ist ganz einfach herzustellen und geschmacklich ist es echt der Hammer! Das Geheimnis der Cremigkeit liegt in den beiden Hauptzutaten, das da sind: Sahne und gesüßte Kondensmilch! Die gesüßte Kondensmilch darfst du aber nicht durch „normale“ Kondensmilch ersetzen, das würde nicht funktionieren. Damit das Eis so schön cremig wird braucht man nämlich Fett und Zucker. Mit der gesüßten Kondensmilch deckst du diese beiden Zutaten auf einmal ab.

Dessert Ideen: Tiramisu-Eis ohne Eismaschine

Dessert Ideen: Tiramisu-Eis ohne Eismaschine

Für das Grundrezept schlägst du gut gekühlte Sahne steif, dann rührst du die ebenfalls gekühlte gesüßte Kondensmilch langsam unter. Am besten funktioniert es, wenn du vorher ein wenig geschlagene Sahne separat mit der Kondensmilch aufschlägst und dann alles mit einem Rührlöffel unterhebst. Jetzt kannst du nach Belieben weitere Zutaten zugeben (siehe TIPP).

Verschiedene Eissorten herstellen Verschiedene Eissorten herstellen
Du kannst die Eismasse in mehrere Portionen teilen und jede davon unterschiedlich verfeinern, z.B. mit Vanille-Essenz, Fruchtpüree (dazu Himbeeren, Erdbeeren etc. ohne Zucker pürieren und kurz unterrühren), gerösteten Nüssen oder Pistazien, zerdrückter Banane, zerbröselten Keksen, Schokoladensplitter usw. Somit hast du gleich mehrere verschiedene Eissorten zur Auswahl.

Falls du Lust hast auf Karamell-Eis dann kochst du die süße Kondensmilch in der Dose im Wasserbad für 2-3 Stunden. Abkühlen lassen und unterrühren. Je länger du sie kochst desto dunkler wird das Karamell. Durch das Erhitzen karamellisiert der Zucker in der Kondensmilch und eine klebrige aber sehr leckere Süßigkeit entsteht. Wie man süße Kondensmilch zu Karamell kocht, ist HIER sehr gut beschrieben!

Tiramisu-Eis ohne Eismaschine

Für das cremige Tiramisu-Eis habe ich 3 Teel. Instant-Espresso mit 1 Teel. Wasser vermischt, 50 g dunkle Schokolade mit einem Messer fein gehackt bzw. geschabt und ein paar Löffelbiskuits zerkleinert und am Ende alles untergehoben. 

Rezept für das cremige Tiramisu-Eis ohne Eismaschine

Tiramisu-Eis ohne Eismaschine

Cremiges Tiramisu-Eis ohne Eismaschine

Du hast keine Eismaschine? Kein Problem! Hier ist ein Rezept für super einfaches, super leckeres Eis ganz ohne Eismaschine.
4.79 von 28 Bewertungen
Rezept drucken Kommentare lesen Rezept speichern
Vorbereitung: 10 Minuten
Kühlzeit:: 5 Stunden
Portionen: 8 Portionen

Zutaten

  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch - 400 ml
  • 500 ml Sahne
  • 1 Teel. Vanille-Extrakt - Extrakt aus reinen Bourbon-Vanilleschoten (Extraktionsmittel: Wasser, Alkohol 25% vol.), Zucker
  • 3 Teel. Instant-Espresso
  • 50 g dunkle Schokolade - mit dem Messer fein gehackt/geschabt
  • 4 Löffelbiskuits - in kleine Stücke geschnitten

Anleitung

  • Gut gekühlte Sahne steif schlagen.
  • Die ebenfalls kühle gezuckerte Kondensmilch in eine große Schüssel geben. Vanilleschoten-Extrakt dazugeben und mit etwas Sahne aufschlagen. Jetzt die restliche Sahne zugeben und vorsichtig unterheben.
  • Aus 3 Teel. Instant-Espresso und 1 Teel. kaltem Wasser einen sehr starken Espresso herstellen. Zusammen mit den Löffelbiskuit-Stückchen und Schoko-Splittern mit einem Spatel kurz unterrühren.
  • Die Eismasse in eine Gefrierschale füllen und zugedeckt ca. 5 Stunden ins Gefrierfach stellen.

TIPP

Du kannst das Eis beliebig verfeinern, z.B. mit Früchten, gerösteten Nüssen usw., oder auch nur mit Vanille-Essenz als leckeres Vanilleeis genießen.

Eigene Notizen

Hat dir das Tiramisu-Eis geschmeckt? Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung und eine Rezeptbewertung.⭐

Du kannst direkt im Rezept Sterne anklicken (fünf Sterne bedeuten sehr gut) oder auch das Kommentarfeld weiter unten nutzen.

Maria es schmeckt mir Signatur

PS: Hast du schon gesehen, dass du die Portionen im Rezept anpassen kannst?.

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

34 Kommentare

Hillmann 6. September 2020 - 19:44

Habe schon einiges an Eis mit der Eismaschiene gemacht ,aber diese cremigkeit selten erreicht.Sehr gut im Geschmack etwas zu süß, werde mal an den Mengenanteille arbeiten.Daumen hoch

Antwort
Maria 6. September 2020 - 20:22

Herzlichen Dank für deine Rückmeldung lieber Lothar. Ich freue mich, dass dir das Tiramisu-Eis geschmeckt hat. Es stimmt, der Geschmack ist eher süß, falls du also eine Möglichkeit findest, diese Cremigkeit zu erreichen mit weniger Süße, dann freue ich mich, wenn du deine Erfahrungen mit uns teilst.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Karin Schade 2. August 2020 - 19:54

Nicht nur den phantastischen Johannisbeer-Baiser-Kuchen habe ich heute gemacht sondern aus dem, was ich hatte erneut dieses Eisrezept etwas abgewandelt, Sahne etwas weniger stattdessen 100 g Naturjoghurt und einige Riegel Joghurette klein gehackt, etwas Himbeersosse in die Masse – hmmmmmm….. Vanilleextrakt und Milchmädchen habe ich beibehalten. Sehr lecker?

Antwort
Maria 3. August 2020 - 12:28

Dein Variation für das Tiramisu-Eis hört sich echt phantastisch an liebe Karin, das muss ich unbedingt selber auch probieren! Danke, dass du uns an deiner Experimentierfreudigkeit teilhaben lässt!?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Antje 20. Juli 2020 - 13:59

Wirklich leckeres Eis, ok etwas süß, aber das ist normal, wenn man Eis mit gezuckerter Kondensmilch macht. Aber dadurch wird es halt schön cremig.

Antwort
Maria 21. Juli 2020 - 15:54

Herzlichen Dank für deinen Kommentar liebe Antje!? Die gezuckerte Kondensmilch macht das Eis sehr cremig und süß, das stimmt. Ich glaube, wenn man es ohne Eismaschine machen möchte, hat man keine andere Wahl. Aber ich werde trotzdem ein paar mehr Variationen ausprobieren und wenn sie gut gelingen, dann werde ich sie hier posten.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Heike 5. Juli 2020 - 16:03

Tiramisu super kann man damit auch zitronen Eis machen bin am tüffteln
das das Eis nicht gans so süß wird weil gesüßte Kondensmich macht ja schon sehr süß ?

schmeckt aber auch würde 10 ⭐geben
liebe Grüße Heike

Antwort
Maria 6. Juli 2020 - 13:11

Herzlichen Dank für deinen Kommentar liebe Heike, ich freue mich sehr, dass dir das Tiramisu-Eis so gut geschmeckt hat!? Zitroneneis kannst du machen, indem du die gezuckerte Kondensmilch mit der geschlagenen Sahne und dem Saft und Abrieb von 2 Bio-Zitronen vermengst und dann für mindestens 3-4 Stunden ins Gefrierfach stellst. Die gesüßte Kondensmilch ist wichtig, weil sie das Eis sehr cremig macht. Ich hoffe, ich konnte dir dadurch helfen.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Antje 23. Juni 2022 - 9:03

Hallo Maria!
Ich hatte ja schon Dein leckeres Eis bewertet. Aber ich muß sagen, daß die Variante mit Zitrone fast noch besser ist :-).
Die Säure der Zitronen macht das Eis nicht ganz so süß. Ist bis jetzt bei allen super angekommen.
LG Antje

Antwort
Maria 24. Juni 2022 - 10:05

Super, dass du das Rezept mit Zitrone ausprobiert hast. Ich danke dir vielmals für die Rückmeldung liebe Antje und freue mich sehr, dass das Zitroneneis so gut geschmeckt hat!👍😍💛
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Robert 30. Juni 2020 - 7:15

Hallo nochmal, ich verspreche die letzte Frage ?.

Und zwar wollte ich fragen ob ich auch einfach ( https://www.amazon.de/Dr-Oetker-Bourbon-Vanille-Zucker-13er/dp/B009WJTE0M/ref=mp_s_a_1_5?dchild=1&keywords=vanillezucker&qid=1593493261&sr=8-5 ) den Vanille-Zucker benutzen kann und es das den gleichen Effekt wie Ihr Extrakt? ( das zuvor von mir gepostet Extrakt wird auf Amazon nicht so gut bewertet und soll eher Zuckerwasser sein als Vanille) Und außerdem wollte fragen falls ich den Vanillezucker benutzen kann ob ich die Sahne erst schlagen sollte oder den Zucker in die noch Flüssige Sahne tun sollte?

MfG – und wie versprochen das letzte Mal ???

Antwort
Maria 30. Juni 2020 - 9:04

Hallo Robert, ich würde keinen Vanillezucker verwenden sonst wird das Eis arg süß. Lass die Vanille einfach weg! Du hast ja bereits Espresso- und Schokogeschmack sowie Löffelbiskuit-Stückchen im Eis – es wird auch so sehr lecker schmecken.?
Liebe Grüße und viel Erfolg! Maria

Antwort
dgu 14. Juli 2020 - 11:34

Wenn man keinen Vanillezucker verwenden will, um den Zuckeranteil nicht zu sehr zu erhöhen und auch keine Vanilleessenz zur Verfügung hat, könnte ich noch Tonkabohne empfehlen, die wird wie Muskatnuß gerieben und gibt ein feines vanilliges Aroma.

Antwort
Maria 14. Juli 2020 - 15:37

Vielen Dank für deine Rückmeldung lieber Robert! Mit Tonkabohne stelle ich mir das Eis ganz toll vor – ganz lieben Dank für den Tipp, der sicher auch für viele Leser*innen sehr interessant ist!?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Robert 20. Juni 2020 - 2:26

Finde leider in keinen Laden Vanille Extrakt mit diesen Angaben.

Wo kann man so eins kaufen?
Gibt es Alternativen?

Antwort
Maria 20. Juni 2020 - 7:52

Ich mag das in meiner vorigen Antwort genannte Bio-Vanille Extrakt am liebsten. Obwohl nicht ganz günstig, kommt man aber lange damit hin.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Robert 20. Juni 2020 - 2:08

Hallo, eine kurz frage, wo bekommt man denn ein günstiges Vanilleextrakt?

MfG.

Antwort
Maria 20. Juni 2020 - 7:49

Hallo Robert, ich habe es sowohl bei Kaufland als auch bei Feneberg schon gesehen. 50 ml kosteten um die 5 Euro. Jetzt habe ich gesehen, dass es auch bei Amazon zu kaufen ist, sogar etwas günstiger.
Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Robert 28. Juni 2020 - 9:13

Hallo ich nochmal, danke für die Antworten aber leider kann ich das Extract nirgendwo finden (ausgenommen online), ist es wichtig dass, das Extrakt mit Alkohol ist? (Ich weiß in Tiramisu ist normalerweise Alkohol ~ daher frage ich) oder kann ich theoretisch aus das hier nehmen: https://www.oetker.de/unsere-produkte/backzutaten/vanille/fluessiger-bourbon-vanille-extrakt-gezuckert

MfG ~ und sry fürs Nerven ??

Antwort
Maria 28. Juni 2020 - 9:22

Hallo Robert, das Vanille-Extract ist kein Muss! Du kannst selbstverständlich auch eine ausgekratzte Vanilleschote verwenden oder jedes andere Vanille-Extract das du finden kannst, wie z.B. das von dir verlinkte. Mach dir keine Sorgen, du nervst mich nicht, ich freue mich ja, wenn ich dir helfen kann.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Stefanie 17. Juni 2020 - 16:40

Schmeckt sehr gut!! Super Rezept und einfach zuzubereiten.

Antwort
Maria 19. Juni 2020 - 22:10

Ich freue mich sehr, dass das Tiramisu-Eis so gut angekommen ist liebe Stefanie.? Hoffen wir auf einen schönen Sommer und viele Gelegenheiten, um das Eis genießen zu können.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Petra Weber 3. Juni 2020 - 13:28

Hallo Maria, das Eis ist einfach himmlisch!!
Da ich keinen Instand Espresso hatte, habe ich einfach einen ganz starken Espresso gekocht und nur 2 Teelöffel davon in die Eismasse gerührt. Hat super funktioniert. Wissen Sie eventuell, wie lange man das Eis aufheben kann. Bin etwas unschlüssig.
Auf alle Fälle ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Sterne von mir.

Antwort
Maria 3. Juni 2020 - 21:35

Liebe Petra, das freut mich sehr, dass das Eis so gut bei euch angekommen ist. Und mit „echtem“ Espresso hat es bestimmt ganz besonders lecker geschmeckt!? Das Tiramisu-Eis ist ja ohne Ei hergestellt, deshalb ist es ziemlich lange haltbar, ich denke mindestens 4 Wochen. Bei uns war es allerdings immer vorher schon alle…?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Petra 5. Juni 2020 - 10:01

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Mein Mann ist im Moment auf dem „Abnehmtrip“, da muss ich das Eis „leider“ alleine essen… er ist selbst schuld, er verpasst nämlich etwas.

Antwort
Maria 5. Juni 2020 - 11:49

Hach, der Arme! Es hilft nix, da musst du dich leider „opfern“ und das Eis alleine essen.? – Viel Spaß dabei!
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Karin Schade 11. Mai 2020 - 5:03

Nur fünf Sterne? ?⭐️ Habe noch nie Eis selber gemacht und bin selber kein Eisfan. Aber zum Muttertag wollte ich gerne mal was neues ausprobieren. Das Eis war sooooo lecker, dass ich mir „leider“ eine zweite Portion gönnen musste. Das werde ich auf jeden Fall wieder machen und auch eine andere Variante ausprobieren, wie von Dir vorgeschlagen.

Antwort
Maria 11. Mai 2020 - 10:26

Wie klasse liebe Karin! Dankeschön für dein tolles Feedback!? Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren weiterer Varianten. Der Sommer steht ja schon in den Startlöchern, da gibt es sicher noch viele Gelegenheiten, um leckeres Eis zu naschen.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Maria 27. Juli 2019 - 7:52

Vielen lieben Dank für dein schönes Feedback liebe Heidi???. Es freut mich total, dass das Eis und die anderen Leckereien so gut angekommen sind. Wie schön, dass dich meine Rezepte inspirieren.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Heidi 26. Juli 2019 - 17:54

Von mir gibts auch 5++++++ Sterne-super lecker, super einfach! Habe es für ein Essen mit Freunden mit Deinem leckeren Schoko/Espresso-Kuchen kombiniert-ich hatte Mühe, die Leute wieder loszuwerden ?
Wieder mal danke für die inspirierenden Rezepte!
Viele Grüße
Heidi

Antwort
Ursula 7. Juli 2019 - 10:26

Einfach 10 Sterne das sagt alles⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐

Antwort
Maria 8. Juli 2019 - 9:41

Dankeschön!!! ?

Antwort
Ursula 7. Juli 2019 - 9:11

Hallo Maria, habe das Eis schon sehr oft gemacht super super lecker mein Mann will kein anderes mehr, habe auch schon griechischen 10% Jogurt drunter gemischt.
Gibt es eine Möglichkeit bei Sahne und Milchmädchen, das es nicht ganz so süß ist ich bin nämlich Diabetiker, und ich liebe es so sehr, meine Zuckerwerte aber nicht
Ganz liebe Grüße Ursula

Antwort
Maria 8. Juli 2019 - 9:40

Herzlichen Dank für die Rückmeldung liebe Ursula! Ich kann deinen Mann verstehen, wir lieben das Eis auch sehr!? Leider kann man bei diesem Rezept Sahne und gezuckerte Kondensmilch nicht ersetzen.
Es gibt aber andere Rezepte, bei denen z.B. Joghurt oder Quark und als Süßungsmittel Honig oder Ahornsirup verwendet werden. Google einfach mal „Eiscreme für Diabetiker“. Für diese Rezepte würde ich aber eine Eismaschine empfehlen, das Eis wird dadurch einfach cremiger. Oder du googlst mal „Nicecreme“, auch hier findest du viele Rezepte im Netz. Das gesunde Eis wird auf Basis gefrorener Bananen gemixt und ist auch ohne Zucker und Sahne cremig und süß! Lass mich gerne wissen, ob du eine leckere Alternative für dich gefunden hast.
Liebe Grüße, Maria

Antwort