Feine Parmesansuppe

by Maria

Aus Parmesan-Resten, die schon etwas hart geworden sind, kannst du diese sehr feine Parmesansuppe kochen. Die köstliche Suppe passt hervorragend als Auftakt für ein Festtags-Menü, schmeckt aber auch als kleines Mittagessen mit Baguette oder Brot. Das Rezept ist ganz unkompliziert, schnell fertig und gelingt garantiert. 

Feine Parmesansuppe

Einfach und raffiniert zugleich ist diese herrliche Suppe und schnell gekocht oberndrein! Das Rezept habe ich in einem Kochbuch der österreichischen Spitzenköchin Johanna Maier entdeckt. Als ich die Suppe zum ersten mal gekocht habe war mir klar, warum Johanna Maier für ihre einzigartige Kochkunst weltberühmt ist: Sie versteht es, auch mit einfachen Mitteln ein Gericht zu kreieren, das geschmacklich perfekt abgestimmt ist und die Geschmacksknospen verwöhnt.

Die Parmesansuppe ist dennoch bei aller Einfachheit alles andere als eine gewöhnliche Käsesuppe! Es kommt im Vergleich zu anderen Rezepten nur wenig Parmesan in die Suppe, weshalb sie leicht, elegant und geschmacklich ausgewogen ist. Für die Bindung wird ein bisschen Risottoreis mit Schalotten und Knoblauch in Butter angebraten und weich gekocht – eine tolle Idee, wie ich finde.

Die Parmesansuppe eignet sich wunderbar als Auftakt für ein festliches Menü. Als Einlage würde ich in dem Fall eine (oder 2 oder 3) gebratene Garnelen verwenden, oder du träufelst etwas Trüffelöl drüber. Sehr gut schmecken auch Croûtons und knusprig in der Pfanne gebratener Serrano-Schinken oder Bacon, frisches Baguette passt auf jeden Fall auch dazu.

Es gibt eine Zutat in der Suppe, die du vielleicht noch nicht kennst, das ist der französische Wermuth Noilly Prat. Man kann ihn zwar durch Weißwein ersetzen, aber diesen ganz besonderen, unverwechselbaren Geschmack bekommt die Suppe nur durch diesen Wermuth. Ich verwende ihn häufig für Fischsaucen und obwohl man meistens nur wenig davon braucht, bin ich schon bei der 2. Flasche und die ist auch schon fast wieder leer.

Der Wermuth hält sich gut verschlossen an einem kühlen Platz ein Jahr oder länger, ohne den Geschmack zu verlieren. Man kann damit aber nicht nur kochen, sondern ihn natürlich auch als Aperitif auf Eis genießen.

Hier sind ein paar Rezept-Ideen mit Noilly Prat, die dir auch gefallen könnten.😊

REZEPTEMPFEHLUNG

Scharfe Chorizo und Lauch im cremigen Risotto – das passt gut zusammen! Das Chorizo-Risotto mit Lauch ist sowohl sättigendes Hauptgericht als auch leckere Vorspeise oder Beilage zu Fisch oder Fleisch.

REZEPTEMPFEHLUNG

Für die Pasta mit cremiger Kürbis-Sauce wird Kürbis mit Schalotten, Sahne, Weißwein, Noilly Prat und Parmesan zur cremigen Nudelsauce püriert.

REZEPTEMPFEHLUNG

Die gelbe Paprika-Rahmsuppe hat einen feinen Geschmack von Ingwer und Zitronengras – sehr köstlich! Das Rezept schmeckt übrigens auch mit roter Paprika.

Feine Parmesansuppe

Parmesan schenkt den Umami-Geschmack

Meistens verwenden wir Parmesan, um ihn über Pasta zu streuen, denn mit seiner salzigen Intensität verleiht er Nudelgerichten den beliebten Umami-Geschmack. In unserem Rezept schenkt er der Suppe das herzhafte Aroma. 

Wie schmeckt "Umami"?

Umami ist die fünfte Geschmacksqualität der menschlichen Zunge. Das japanische Wort "umami" setzt sich aus den Wörtern "umai" und "mi" zusammen und bedeutet "wohlschmeckend" oder "köstlich und würzig". Proteinhaltige Lebensmittel wie Pilze, Fleisch oder auch Tomaten gelten als natürliche Träger des Umami-Geschmacks.

Besonders fein wird die Suppe, wenn man sie am Ende durch ein Sieb streicht, so macht es Johanna Maier. Ich püriere sie lediglich mit dem Pürierstab, denn ich mag die kleinen weichen Reiskörnchen gerne noch wahrnehmen, sie stören mich nicht.

Parmesansuppe Risottoreis
Parmesansuppe Zubereitung

Welche Einlagen passen zur Parmesansuppe?

Sehr edel wird die Suppe, wenn du am Ende etwas weißen Trüffel darüber hobelst oder sie mit Trüffelöl beträufelst. Auch eine (oder 2 oder 3) gebratene Garnelen passen super als Einlage.

Eine Suppe für jeden Tag wird die Parmesansuppe, wenn du sie mit Croûtons bestreust. Auch Serrano-Schinken oder Bacon, der mit ein wenig Öl in der Pfanne knusprig ausgebraten wird, schmeckt als Einlage toll dazu. 

Einfache Knoblauch-Croûtons - so geht's:

Weiche Butter mit einer halben oder ganzen durchgedrückten Knoblauchzehe, einer Prise Salz und nach Belieben ein wenig Petersilie oder Schnittlauch verrühren. Toastbrot mit der Knoblauchbutter bestreichen und in Würfel schneiden. Butter mit ein paar Tropfen Öl in der Pfanne aufschäumen lassen und die Brotwürfel darin knusprig braun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Croutons für die Parmesansuppe

Für dieses Rezept brauchst du folgende Zutaten:

Obst & Gemüse
Gemüse

Schalotten
Knoblauch

Milchprodukte
Milchprodukte

Butter
Parmesan
Sahne
Milch

Vorratsschrank
Vorratsschrank / Besorgen

Risotto-Reis
Weißwein
Noilly Prat
Hühnerbrühe
Salz & weißer Pfeffer

Feine Parmesansuppe - so geht's:

  1. Schalotten und Knoblauch fein hacken, in Butter andünsten dann Risottoreis hinzugeben und mit andünsten.
  2. Mit Weißwein und Noilly Prat aufgießen, aufkochen, dann bei Mittelhitze um etwa die Hälfte einkochen. Nun Hühnerbrühe, Sahne und Milch zugeben und ca. 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis der Reis weich ist. Mit dem Mixstab pürieren. (Alternativ die Suppe durch ein Sieb streichen, dann wird sie besonders fein.)
  3. Parmesan hinzufügen und unterrühren, ein paar Minuten ziehen lassen aber nicht mehr kochen. Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.
  4. Vor dem Servieren nochmals aufmixen und nach Belieben mit ein wenig Trüffelöl beträufeln oder mit einer (oder mehreren) gebratenen Garnele servieren. Auch Croutons oder gebratener Serrano-Schinken schmecken als Einlage sehr gut dazu.
Parmesansuppe - die Zutaten
Parmesansuppe Zubereitung
feine Parmesansuppe

Warum du die feine Parmesansuppe unbedingt probieren solltest:

    • Ausgewogen in Geschmack und Konsistenz.
    • Bestens geeignet als Auftakt für ein festliches Menü.
    • Mit Brot oder Baguette auch ein köstliches Mittagessen.
    • Perfekt, um Parmesanreste lecker aufzubrauchen.

Rezept für die feine Parmesansuppe

feine Parmesansuppe

Feine Parmesansuppe

Die köstliche Parmesansuppe ist ganz schnell gekocht und passt hervorragend als Auftakt für ein Festtags-Menü. Mit Baguette oder Brot schmeckt sie auch als kleines Mittagessen sehr lecker.
5 von 19 Bewertungen
Rezept drucken Zu den Kommentaren Rezept speichern
Vorbereitung10 Minuten
Zubereitung20 Minuten
Zeit gesamt30 Minuten
Portionen: 4 Personen
Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 392 kcal | Kohlenhydrate: 10 g | Eiweiß: 10 g | Fett: 34 g
Dafür brauchst du:

Zutaten

  • 50 g Butter
  • 2 Schalotten fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 2 EL Risottoreis
  • 60 ml trockener Weißwein
  • 60 ml Noilly Prat
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 200 ml Sahne
  • 50 ml Milch
  • 50 g Parmesan frisch gerieben
  • Salz und Pfeffer
  • Trüffelöl (optional)

Anleitung

  • Schalotten und Knoblauch fein hacken, in Butter andünsten, dann Risottoreis hinzugeben und ebenfalls andünsten.
    50 g Butter | 2 Schalotten | 1 Knoblauchzehe | 2 EL Risottoreis
    Parmesansuppe - Zubereitung
  • Mit Weißwein und Noilly Prat aufgießen, aufkochen, dann bei Mittelhitze um etwa die Hälfte einkochen.
    60 ml trockener Weißwein | 60 ml Noilly Prat
    Parmesansuppe - Zubereitung
  • Nun Hühnerbrühe, Sahne und Milch zugeben und ca. 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis der Reis weich ist. Dann mit dem Mixstab pürieren. (Alternativ die Suppe durch ein Sieb streichen, dann wird sie besonders fein.)
    500 ml Hühnerbrühe | 200 ml Sahne | 50 ml Milch
  • Parmesan hinzufügen und unterrühren, ein paar Minuten ziehen lassen aber nicht mehr kochen! Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.
    50 g Parmesan | Salz und Pfeffer
  • Vor dem Servieren nochmals aufmixen und nach Belieben mit ein wenig Trüffelöl beträufeln oder mit gebratenen Garnelen servieren. Auch Croutons oder gebratener Serrano-Schinken schmecken als Einlage sehr gut dazu.
    Trüffelöl
    Parmesansuppe Zubereitung

TIPP

Die Suppe ist eine tolle Vorspeise und eignet sich perfekt als Auftakt für ein festliches Menü. Besonders fein und elegant wird die Parmesansuppe, wenn man sie durch ein Sieb streicht, dann ist der Risotto-Reis am Ende nicht mehr zu spüren. Mit dem Pürierstab aufgemixt wird sie dafür etwas kompakter.

Eigene Notizen

Hast du das Rezept ausprobiert?Zeig mir gerne dein Foto auf Instagram und markiere mich mit @mariaesschmecktmir, damit ich es sehe.

Gefällt dir diese Seite?

Melde dich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalte alle 14 Tage E-Mail-Post von mir mit neuen Rezepten und Inspirationen.

NEWSLETTER ABONNIEREN

Möchtest du dir das Rezept für später merken? Hier kannst du das Bild für Pinterest pinnen oder das Rezept per WhatsApp an deine Freunde schicken.💛

Feine Parmesansuppe

Wie hat es dir geschmeckt?

Wenn du die feine Parmesansuppe ausprobiert hast, freue ich mich riesig über deine Rückmeldung und eine Bewertung mit Sternen. ⭐ Nutze dafür einfach das Kommentarfeld weiter unten.

Lass mich gerne wissen, wie du mit dem Rezept und der Anleitung zurecht gekommen bist, deine Erfahrung und auch Tipps sind sehr herzlich willkommen. 💕

Maria es schmeckt mir Signatur

Der Beitrag wurde erstmals 2018 veröffentlicht und 2023 neu überarbeitet. 

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

10 Kommentare

Bernadette 18. Januar 2024 - 12:12

Liebe Maria, ich habe zu Weihnachten ein großes Stück Grana geschenkt bekommen, nicht ganz so fein wie Parmesan, aber dass jetzt gleich einmal deine Parmesansuppe dran kommt war klar. Der mir bis dahin unbekannte Noilly Prat wurde besorgt, und, was soll ich sagen: die Suppe war köstlich und der Wermut schmeckt auch ohne Suppe hervorragend!
Ich habe die Suppe etwas länger gekocht damit der Reis wirklich ganz weich ist, statt der Sahne habe ich, um etwas Fett zu sparen, Quimiq verwendet. Ich bin nicht sicher ob dieses Produkt auch in Deutschland erhältlich ist). Meinen Gästen hat es sehr gut geschmeckt!

Antwort
Maria 18. Januar 2024 - 18:02

Wie schön liebe Bernadette, die Parmesansuppe ist perfekt für Festtage und mit dem Noilly Prat schmeckt so besonders gut.😋 Nein, QuimiQ kenne ich nicht, das klingt aber nach einem sehr interessanten Produkt.👍 Ich danke dir für deine liebe Rückmeldung und wünsche dir weiterhin so viel Freude beim Kochen.
Herzliche Grüße von Maria

Antwort
Karin Weber 31. Dezember 2021 - 16:21

Liebe Maria,
ich kann mich nur immer wiederholen: alles von Dir ist super, schmeckt traumhaft und gelingt garantiert!!
Obwohl mein Mann kein „Suppenfreund“ ist, war auch er restlos begeistert von dem Parmesansupperl. Die wird es öfter geben jetzt und vor allem auch, wenn Gäste kommen. Und Parmesanreste lassen sich sinnvoll verwenden.
Toll.
Weil heute Silvester ist, Dir und Deiner Familie ein gutes, gesundes und glückliches Jahr 2022!
Beste Grüße
Karin

Antwort
Maria 31. Dezember 2021 - 17:56

Das freut mich zu hören, dass euch das Parmesansupperl so gut geschmeckt hat liebe Karin. Wenn meine Rezepte dazu beitragen, dass meine Leser*innen Freude am Kochen und Backen haben und es auch noch so gut schmeckt, dann habe ich mein Ziel erreicht. Vielen herzlichen Dank für deine Rückmeldung – und du darfst dich dabei auch sehr gerne wiederholen.??
Ich wünsche auch dir und deiner Familie ein gesundes und glückliches Jahr 2022.??‍♀️?
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Marianne Gontier 14. Juli 2019 - 18:16

Bei Freunden wurde mir dieses Süppchen
serviert! Ich fand es so delikat, dass ich mir erlaubte, nach dem Rezept zu fragen. Ich bin dann mit der mariaesschmecktmir.com Adresse nach Hause gegangen, wo ich es anderntags gleich nach gekocht habe! Einfach wunderbar. Zum Dessert gab es Deinen, auch wunderbaren, Cheescake mit Erdbeergelee!
Tausend Dank für die Zeit die Du uns „Hobbyköchinnen“ widmest!
Marianne aus dem Schweizer Wallis

Antwort
Maria 15. Juli 2019 - 14:08

Vielen herzlichen Dank für dein schönes Kompliment liebe Marianne!? Das freut mich sehr, dass euch die Suppe und auch der Cheesecake so gut geschmeckt haben. Ich hoffe, du wirst noch weiter bei meinen Rezepten fündig und freue mich immer über Rückmeldung.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Marianne Gontier 10. Juli 2019 - 14:09

Grüezi aus dem französischen Wallis (CH)
Ich möchte mich für die wunderbar gut erklärten Rezepte bedanken.
Das Parmesansüppli hatte großen Erfolg bei meinen Gästen!
Um es leichter zu machen, habe ich anstatt 50 gr Butter, nur 25 gr verwendet und das Süppchen vor dem Servieren mit dem Stabmixer aufgeschäumt! Un délice! Merci!
Am Samstag werde ich den Avocado-Mango-Mozzarella Salat ausprobieren!
Liebe Grüsse
Marianne

Antwort
Maria 15. Juli 2019 - 16:07

Liebe Marianne, vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar!? Natürlich kannst du bei meinen Rezepten kreativ sein und sie nach deinem Geschmack verändern. Das Aufschäumen mit dem Stabmixer hat bestimmt noch einen extra tollen Touch gegeben! Ich freue mich, wenn du auch weiterhin bei meinen Rezepten fündig wirst.
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Verena 11. Dezember 2023 - 15:35

Danke für das tolle Rezept, mal ganz etwas anderes, meine Gäste waren beeindruckt 🤩
Weil der Parmesan nicht so dominant ist, ist die Suppe elegant und eignet sich super als Vorspeise.

Antwort
Maria 11. Dezember 2023 - 20:16

Ganz lieben Dank Verena, wir lieben diese köstliche Parmesansuppe auch sehr – und dabei ist so schnell und einfach zubereitet. Ein tolles Rezept!😍
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort