Tarte Tatin aus Blätterteig mit Zimt und Kardamom

by Maria

Warst du schon mal in Frankreich? Ja? Dann weißt du wahrscheinlich, was für die Franzosen mit das Wichtigste im Leben ist: Essen! Und zwar gutes Essen! Und dafür sind sie auch bereit, ziemlich viel Zeit und Geld zu investieren. 

Martine, eine sehr gute Bekannte von uns, kommt aus Frankreich. Sie erzählte uns mehrmals und ausführlich, was für ein enormer Aufwand in ihrer Familie mit dem Kochen betrieben wird. Mehrere Gänge kommen auf den Tisch wenn im Kreis der Familie gegessen wird und selbstverständlich gibt es immer auch guten Wein dazu.

Obwohl die meisten Franzosen viel essen, auch Fleisch und auch regelmäßig Wein trinken, leben sie im Durchschnitt länger als die Deutschen. Ich bin davon überzeugt, das liegt daran, dass sie sich einfach viel Zeit zum Essen nehmen und es richtig genießen – um nicht zu sagen: es zelebrieren!

Die Tarte Tatin aus Blätterteig mit Zimt und Kardamom ist eine Blitzversion des Klassikers

Wen wundert es also, dass einige der berühmtesten Rezepte von unseren französischen Nachbarn kommen. Wie zum Beispiel die Tarte Tatin. Ein Klassiker! Im Original wird die Tarte Tatin mit Mürbeteig hergestellt, aber heute zeige ich dir eine Variante mit dem praktischen Blätterteig aus dem Kühlregal. Schnell gemacht und super lecker! Noch lauwarm serviert, dazu eine Kugel Vanilleeis – und du fühlst dich wie „Gott in Frankreich“!

Tarte Tatin aus Blätterteig mit Zimt und Kardamom

Zimt, Kardamom und Äpfel - ein kulinarischer Hochgenuss!

Für meine Tarte Tatin nimmst du am besten eine säuerliche Sorte Äpfel wie zum Beispiel Elstar oder Braeburn. Dass Zimt, Kardamom und Äpfeln so hervorragend harmonieren, das habe ich erst mit diesem Rezept herausgefunden und bin begeistert vom Geschmack. Diese Kombination wird es bei uns mit Sicherheit jetzt öfter geben! 

Ich habe die Tarte Tatin in einer ofenfesten Pfanne zubereitet. Falls du keine hast, dann schmilz die Butter einfach separat in einem Topf und gieße sie anschließend in eine auslaufsichere Tarteform oder mit Backpapier ausgelegte Springform. Dann streust du Zucker, Zimt und Kardamom drüber und weiter geht es wie im Rezept.

Tarte Tatin aus Blätterteig mit Zimt und Kardamom

Die Entstehungsgeschichte der Tarte Tatin

Info

Wie die Tarte Tatin entstanden ist

Im beschaulichen Provinzstädtchen Lamotte-Beuvron, ca. 140 km südlich von Paris, erbten die beiden Fräulein Stéphanie und Caroline Tatin vor über 100 Jahren von ihrem Vater ein kleines Hotel mit Restaurant. Während Caroline für den Service sorgte, organisierte Schwester Stéphanie die Küche.

Als sich einmal eine Pariser Jagdgesellschaft übers Wochenende zu ausgiebigem Essen in ihrem Hotel traf, fiel Stéphanie – die wohl etwas gestresst war 😉 bei der Vorbereitung der Apfelkuchen aus der Hand. Kurzerhand schichtete sie ihn einfach verkehrt herum zurück in die Form – und so wurde die Tarte fertig gebacken und anschließend gestürzt. 

Das köstliche Ergebnis genießen wir noch heute!

Rezept für Tarte Tatin aus Blätterteig mit Zimt und Kardamom

Tarte Tatin aus Blätterteig mit Zimt und Kardamom

Tarte Tatin aus Blätterteig mit Zimt und Kardamom

Der französische Klassiker diesmal mit Blätterteig - ruckzuck fertig und extrem lecker!
4.90 von 19 Bewertungen

Zum Bewerten bitte Sterne anklicken

Rezept drucken Zu den Kommentaren Rezept speichern
Vorbereitung15 Minuten
Zubereitung20 Minuten
Zeit gesamt35 Minuten
Portionen: 8 Stücke
Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 153 kcal | Kohlenhydrate: 21 g | Eiweiß: 1 g | Fett: 8 g

Zutaten

  • 1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal (ca. 270 g)
  • ca. 600 g Äpfel (z.B. Elstar, Braeburn oder Pink Lady) geschält und in Spalten geschnitten oder geviertelt

Für das Karamell

  • 75 g Butter
  • 80 g Zucker z.B. Rohrohrzucker
  • ½ Teel. Zimt
  • ½ Teel. Kardamom

Zum Bestreichen

  • 1 Eigelb
  • 1 Essl. Milch

Anleitung

  • Blätterteig 10 Min. vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank holen, damit er sich einfach auseinander rollen lässt, ohne zu reißen. Backofen auf 190°C Umluft (oder 210°C Ober-/Unterhitze) vorheizen.
    1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal

Für das Karamell

  • In einer ofenfesten Pfanne Butter schmelzen. Zucker, Zimt und Kardamom einstreuen und gleichmäßig verteilen. (HINWEIS: Wenn auf der Pfannen-Unterseite das Symbol eines Quadrates mit zwei waagrechten Linien steht, ist die Pfanne für den Backofen geeignet.)
    Falls du keine ofenfeste Pfanne hast, dann schmilz die Butter separat in einem Topf oder in der Mikrowelle. Gieße die flüssige Butter anschließend in eine auslaufsichere Tarteform oder mit Backpapier ausgelegte Springform und verteile darin Zucker, Zimt und Kardamom.
    75 g Butter | 80 g Zucker | 1/2 Teel. Zimt | 1/2 Teel. Kardamom
    Tarte Tatin - Making-of
  • Jetzt schichtest du die Apfelspalten (oder die Apfelviertel mit der runden Seite nach unten) darauf.
    ca. 600 g Äpfel (z.B. Elstar, Braeburn oder Pink Lady)
    Tarte Tatin - Making-of

Fertig stellen

  • Den Blätterteig legst du nun großzügig über die Pfanne, so dass er an den Seiten überhängt. Das kurze Ende "flickst" du einfach mit einem Streifen vom anderen Ende. Das braucht gar nicht fein säuberlich zu sein. Sollte Teig übrig sein, schneide ihn in Streifen und lege ihn einfach drüber - oder wie auch immer!
    Tarte Tatin - Making-of
  • Drücke die Enden des Blätterteiges an den Seiten fest in den Pfannenrand. Mit der Gabel stichst du den Teig nun mehrfach ein.
    Tarte Tatin - Making-of
  • Nun verquirlst du Eigelb und Milch und bestreichst den Blätterteig damit.
    1 Eigelb | 1 Essl. Milch
    Tarte Tatin - Making-of
  • Die Tarte kommt nun für ca. 20 Minuten auf der 2. Schiene von unten in den vorgeheizten Ofen.
  • Wenn die Tarte eine goldbraun Farbe angenommen hat, dann hole sie aus dem Ofen (Achtung: heiß!) und lass sie ca. 20-30 Minuten abkühlen, bis das Karamell nicht mehr so flüssig ist. Löse mit einem Messer den Teig vom Rand. Leg einen großen Teller über die Pfanne und stürze die Tarte darauf.
    Tarte Tatin - Making-of

TIPP

Die Tarte Tatin aus Blätterzeit mit Zimt und Kardamom schmeckt am besten noch lauwarm als Dessert mit einer Kugel Vanilleeis.

Eigene Notizen

Hast du das Rezept ausprobiert?Lass mich gerne wissen, wie es geschmeckt hat. Ich freue mich sehr über deinen Kommentar und eine Bewertung.
Rezept kommentieren

Gefällt dir diese Seite?

Melde dich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalte alle 14 Tage E-Mail-Post von mir mit neuen Rezepten und Inspirationen.

NEWSLETTER ABONNIEREN
Tarte Tatin aus Blätterteig mit Zimt und Kardamom
Hat dir die Tarte Tatin aus Blätterteig mit Zimt und Kardamom geschmeckt? Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung und eine Rezeptbewertung.⭐

Du kannst direkt im Rezept Sterne anklicken (fünf Sterne bedeuten sehr gut) oder auch das Kommentarfeld weiter unten nutzen.

Maria es schmeckt mir Signatur

PS: Hast du schon gesehen, dass du die Portionen im Rezept anpassen kannst?.

Beliebte Rezepte

4.90 from 19 votes (11 ratings without comment)

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken, 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut"). Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

28 Kommentare

Wish 7. Juli 2024 - 8:37

Wir haben die Tarte gestern gemacht und die Äpfel jedoch nicht geachtelt sondern dünn gehobelt.
Es war ein Fest! Mega lecker

Antwort
Maria 7. Juli 2024 - 10:29

Ich danke dir vielmals für deine Rückmeldung🧡! Es freut mich wenn bei meinem Tarte Tatin-Rezept alles gepasst und euch die Tarte gut geschmeckt hat.🍏😋
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Jörg Hahn 12. April 2024 - 20:06

Habe es jetzt zum dritten Mal ausprobiert. Mit der praktischen Tarte-Tatin-Form von Le Creuset war es völlig unproblematisch. Allerdings bekomme ich es nicht hin dass sich Butter und Zucker homogen vermischen, gibt es da einen Trick?

Antwort
Maria 13. April 2024 - 16:50

Ich mache vor dem Backen kein Karamell, sondern streue einfach nur Zucker, Zimt und Kardamom gleichmäßig in die Form, darauf kommen die Apfelspalten und zum Schluss der Blätterteig. Erst beim Backen schmelzen die Zutaten, eine dicke Karamellmasse wird es aber auch bei mir nicht. Übrigens gelingt die Tarte Tatin am besten mit säuerlichen Äpfeln.🍎👍
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Gabriele Swoboda 13. Dezember 2023 - 14:45

Liebe Maria,

das Karamellisieren hat leider überhaupt nicht funktionniert!
Habe nachgelesen…. leider zu spät! Butter zuerst zu schmelzen ist nämlich keine gute Idee.
So hat sich der von mir eingestreute Zucker nie richtig aufgelöst, ein Desaster! Habe dann versucht mit ganz heißem Wasser die Sache zu retten, ging so halbwegs mit viel Mühe.
Nur das Ergebnis nach dem Backen war alles andere als zufriedenstellend. Butter und Zucker hatten sich noch immer nicht verbunden!
Das nächste Mal werde ich mich zuallererst schlau machen, wie so ein Karamell funktioniert.
Wäre sehr hilfreich, wenn du in deinem Rezept einen Hinweis darauf geben könntest.
Die Idee mit Zimt und Kardamom ist top!

Liebe Grüße von einer etwas „zerknirschten“

Gabriele Swoboda

Antwort
Maria 13. Dezember 2023 - 19:37

Liebe Gabriele, ich glaube, du wolltest vor dem Backen schon ein Karamell herstellen, das ist aber gar nicht nötig, denn das erledigt der Ofen ganz alleine während des Backvorgangs. Einfach wie im Rezept angegeben Butter in der Pfanne schmelzen, Zucker, Zimt und Kardamom einstreuen und gleichmäßig verteilen. Falls du keine ofenfeste Pfanne hast, die Butter in einem Topf separat schmelzen lassen, in eine ofenfeste Tarteform gießen und darin Zucker, Zimt und Kardamom verteilen. Das Rezept ist wahrscheinlich einfacher, als du denkst.😊
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Katharina 17. September 2023 - 10:39

Die Tarte Tatin ist in ca. 8 Minuten fertig…

Antwort
Maria 17. September 2023 - 11:47

Danke für die Rückmeldung, liebe Katharina.😊 Meintest du, dass sie in 8 Minuten gebacken oder vorbereitet ist?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Wolfgang 4. Juli 2023 - 17:00

ein ganz tolles Rezept, sehr köstlich und trés francais.
kann man anstelle des Blätterteiges auch einen Tarteteig verwenden?

Antwort
Maria 4. Juli 2023 - 22:09

Das geht mit Sicherheit Wolfgang, evtl. musst du nur die Backzeit etwas anpassen.😊
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Wolfgang 5. Juli 2023 - 16:02

wielange wäre Backzeit und Temperatur für den Originaltarteteig

Antwort
Maria 5. Juli 2023 - 17:46

Lieber Wolfgang, ich habe dieses Rezept bisher nur mit Blätterteig zubereitet, deshalb kann ich dir keine genauen Angaben machen. Aber probiere es einfach mal aus wie im Rezept angegeben und beobachte die Tarte im Ofen. Falls der Teig zu schnell braun wird, reduzierst du die Temperatur, andernfalls lässt du sie etwas länger im Ofen. Hier hilft nur ausprobieren.😉
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Heidi Urlaub 22. November 2022 - 21:10

Liebe Maria,

Deine Tarte Tatin habe ich schon mehrmals gebacken,-tolles Rezept! Am vergangenen Sonntag habe ich statt der Äpfel wunderbar saftige Birnen verwendet, die mussten weg… Sehr, sehr lecker mit halbfest geschlagener Sahne😊
Wieder einmal danke für Deine kreativen Impulse!

Ich wünsche Dir eine entspannte Adventszeit,
viele Grüße

Heidi

Antwort
Maria 23. November 2022 - 9:37

Oh klasse, da läuft mir schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen!😋 Vielen lieben Dank für dein Feedback liebe Heidi und auch dir eine schöne und entspannte Adventszeit.🕯️🥰
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Anna 23. September 2022 - 16:34

Absolut tolle Rezept, es schmeckt fantastisch!

Antwort
Maria 24. September 2022 - 10:49

Diese schnelle Tarte Tatin mag ich auch total gerne – wie schön, dass sie dir auch so gut schmeckt liebe Anna.😊💕 Vielen lieben Dank für dein Feedback.
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Annette 17. September 2022 - 17:00

Absolut großartig, habe die Tarte schon mit verschiedenen Früchten gemacht, von Äpfeln über Aprikosen, Weinbergpfirsiche u Mirabellen. Gelinggarantie!!

Antwort
Maria 17. September 2022 - 18:39

Oh klasse liebe Annette, das freut mich!😊💕 Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß und Genuss mit dem Rezept.
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Eva 30. Januar 2022 - 7:26

Liebe Maria, Du hast nicht zuviel versprochen – die beste Tarte ever ??Liebe Grüsse Eva

Antwort
Maria 30. Januar 2022 - 10:14

Das freut mich liebe Eva, vielen lieben Dank für deine Rückmeldung und lass es dir weiterhin gut schmecken.??
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Christine 24. Oktober 2021 - 14:57

Das Rezept hat mich gestern bei Spontanbesuch gerettet!!
Ging schnell nach Rezept, war einfach in der Zubereitung mit Dingen, die eh immer im Kühlschrank sind.
Es war ein Traum und ratzfatz leer ☺️
Vielen Dank für dieses Rezept!

Antwort
Maria 24. Oktober 2021 - 20:23

Oh wie schön, das freut mich liebe Christine!? Ich habe auch immer Blätterteig im Kühlschrank – für alle Fälle!
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Kornelia Menig 18. September 2021 - 17:10

Die Tarte ist so köstlich, dass ich sie öfter backe. Besonders gut finde ich die Gewürze Zimt und Kardamom zu den Äpfeln.

Antwort
Maria 19. September 2021 - 18:05

Wie schön liebe Kornelia, das freut mich sehr!? Ich verwende diese Gewürze besonders gerne in Kombination mit Äpfeln.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Regina 1. Mai 2020 - 21:03

Ausgezeichnet! Immer wieder backe diese Tarte. Geschmack wie im Restauran! Bin begeistert von diesem Rezept. Das ist erste Rezept was ich von Ihre Seite ausprobiert habe.Gibt es noch so viele inspirrierente Rezepte!…..Da kann ich viel Freude machen für meine Familie und Freunde. Vielen Dank noch mal!

Antwort
Maria 2. Mai 2020 - 12:28

Herzlichen Dank für deinen Kommentar liebe Regina? Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung und wenn ich dich weiter mit meinen Rezepten inspirieren kann.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Karin 15. November 2020 - 17:10

Hatte noch Äpfel und Blätterteig im Kühlschrank, perfektes Rezept dafür. Leider wurde das Karamell nicht so braun, wie ich gedacht hatte. Muss daher nächstes Mal länger im Ofen bleiben. Ansonsten ein sehr schnelles und leckeres Rezept, vielen Dank!

Antwort
Maria 15. November 2020 - 20:17

Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung liebe Karin. Ich glaube auch, ein bisserl mehr Zeit im Ofen, dann wird deine Tarte Tartin perfekt. Wie schön, dass sie dir trotzdem geschmeckt hat.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort