Fruchtiger Bananenkuchen mit Mandarinen

Mein einfaches Rezept für sehr reife Bananen

by Maria

Mein einfacher fruchtiger Bananenkuchen ist perfekt für die Resteverwertung von sehr reifen Bananen. Der Rührkuchen ist in der Kastenform schnell gebacken und bleibt tagelang saftig und frisch. Wenn also wieder mal Bananen übrig sind, die etwas zu reif geworden sind und so keiner mehr essen mag, dann probiere unbedingt dieses Bananenkuchen Rezept aus.

Fruchtiger Bananenkuchen Rezept

Wenn Bananen so reif sind, dass kleine braune Pünktchen die Schale zieren, mag ich sie nicht mehr essen. Innen sind sie sicher noch perfekt, aber mir sind sie dann einfach zu süß. Manchmal frage ich mich, wieso ich überhaupt immer wieder Bananen kaufe, wenn wir sie dann doch nicht rechtzeitig essen? Glücklicherweise kommt mein Sohn regelmäßig vorbei und der mag sie am liebsten genau in dieser Reifestufe.

Vor ein paar Tagen war es wieder mal soweit: Zwei Bananen hatten definitiv ihren perfekten Reifegrad überschritten und ein Besuch meines Zweitgeborenen war nicht in Sicht. Was also tun? Da fiel mir mein fruchtiger Bananenkuchen ein, ein altes Bananenkuchen-Rezept aus der Zeit, als meine Kinder noch klein waren. Damals habe ich den fruchtigen Bananenkuchen mit Mandarinen regelmäßig gebacken, denn das Rezept ist wirklich schnell und einfach und wir alle liebten den Bananenkuchen mit Mandarinen sehr.

Fruchtiger Bananenkuchen Rezept

Welche Bananen brauche ich für den fruchtigen Bananenkuchen?

Für dieses Rezept brauchst du zwei mittelgroße, sehr reife Bananen, also solche, die schon einige braune Punkte auf der Schale haben. Denn dann sind sie richtig süß und perfekt für dieses Bananenkuchen Rezept. Auch wenn die Schale schon braune Punkte hat, innen ist die Banane meistens noch völlig in Ordnung. Sollte sie aber innen dennoch braune Stellen haben, dann schneidest du sie einfach weg.

Schmeckt denn der fruchtige Bananenkuchen mit so wenig Zucker?

Je reifer die Bananen sind, desto süßer sind sie, deshalb ist es auch wichtig, wirklich sehr reife Bananen zu verwenden. Und die Mandarinen aus der Dose sind ja auch leicht gezuckert, da braucht es tatsächlich nur noch ganz wenig Puderzucker und der Kuchen schmeckt fantastisch.

Bananenkuchen Zubereitung

Ich möchte keinen Alkohol im Kuchen haben. Geht es auch ohne Rum?

Ja, der Rum schenkt dem Kuchen zwar einen guten Geschmack aber du kannst ihn auch einfach weglassen.

Welches Mehl soll ich für den Bananenkuchen nehmen?

Ich backe den Kuchen meistens mit hellem Dinkelmehl Type 630, du kannst aber auch helles Weizenmehl Type 405 oder 550 verwenden. Wenn du wissen willst, welches Mehl für welches Gebäck am besten geeignet ist, dann schau auch gerne in meinen Beitrag Mehlsorten und Mehltypen.

Bananenkuchen backen

Hast du ein paar überreife Bananen im Obstkorb liegen und möchtest daraus einen einfachen Bananenkuchen backen, der auch noch tagelang frisch und saftig bleibt? Dann lass uns gleich mal nachsehen, was du dafür alles brauchst.

Für dieses Rezept brauchst du folgende Zutaten:

Obst
Obst

Sehr reife Bananen
Zitronen (Saft davon)

Milchprodukte
Milchprodukte & Eier

Eier
Butter

Vorratsschrank
Vorratsschrank

Mandarinen (kl. Dose)
Rum (optional)
Vanillezucker & Salz
Puderzucker
Mehl
Backpulver
gehobelte Mandeln

Die Mengenangaben sowie die detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten direkt im Rezept, das du auch ausdrucken kannst.

Rezeptempfehlung

Wenn es dir auch immer wieder passiert, dass Bananen im Obstkorb zu schnell überreif geworden sind, dann könnten dich diese Rezepte interessieren. Hier brauchst du genau diese Bananen!

Fruchtiger Bananenkuchen mit Mandarinen - so geht's:

  1. Du brauchst eine Kastenform (ca. 30 cm). Streiche sie mit weicher Butter aus und bestäube sie mit Mehl. (Ich nehme dafür am liebsten „Wiener Grießler“).
  2. Die Dosen-Mandarinen lässt du abtropfen.
  3. Nun kannst du schon mal den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
  4. Bananen mit Rum und Zitronensaft pürieren. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit Salz und Vanillezucker cremig schlagen.
  5. Butter mit PuderzuckerVanillezucker und dem Eigelb hellschaumig aufschlagen, dann das Bananenpüree unterrühren. Mehl und Backpulver drüber sieben, dann kommt der Eischnee drauf. Verrühre alles zu einem glatten Teig.
  6. Etwa 2/3 des Teiges füllst du in die Kastenform, dann verteilst du die abgetropften Mandarinen darauf und bedeckst sie mit dem restlichen Teig. Zum Schluss streust du die gehobelten Mandeln drüber.
  7. Nun kommt der Kuchen für ca. 45-50 Minuten auf der mittleren Schiene in den Ofen. Sobald der Kuchen goldbraun ist, prüfst du mit einem Schaschlik-Stäbchen, ob er durchgebacken ist und holst ihn dann aus dem Ofen.
  8. Lass den Bananenkuchen ca. 10 Min. in der Form abkühlen, damit er beim Herausnehmen nicht bricht. Löse jetzt den Rand vorsichtig mit einem kleinen Messer und kippe den Kuchen vorsichtig aus der Form. Stelle ihn vorsichtig auf einen Kuchenrost und lass ihn ganz auskühlen. Vor dem Servieren bestäubst du ihn mit Puderzucker.

Was mache ich mit dem übrigen Mandarinensaft?

Die Mandarinen und der Mandarinensaft aus der Dose sind leicht gesüßt und für den Kuchen benötigen wir nur die Mandarinen. Den Fruchtsaft brauchst du aber nicht wegzuschütten, man kann ihn vielseitig verwenden:

  1. Mische den Mandarinensaft unter Quark oder Joghurt und mach ein leckeres Dessert daraus.
  2. Den Saft kannst du auch als Grundlage für Tortenguss verwenden (anstatt Wasser).
  3. Gib den Fruchtsaft in einen Eiswürfel-Behälter und friere ihn ein. Der gefrorene Fruchtsaft schmeckt herrlich erfrischend im Prosecco oder in Sprudelwasser.
  4. Einen gefrorenen Fruchtsaft-Würfel kannst du auch dem Smoothie hinzufügen.
  5. Oder gieße den Saft einfach über Milchreis, Grießbrei oder Vanilleeis.
Fruchtiger Bananenkuchen mit Mandarinen

Warum du den fruchtigen Bananenkuchen mit Mandarinen unbedingt probieren solltest

    • Kommt mit ganz wenig Zucker aus.
    • Der Kuchen ist saftig, fruchtig, weich und fluffig.
    • Perfekt, um überreife Bananen zu verbacken.
    • Schnell gemacht und schmeckt Groß und Klein.
    • Bleibt lange frisch und saftig.
Fruchtiger Bananenkuchen mit Mandarinen

Rezept für fruchtigen Bananenkuchen mit Mandarinen

Fruchtiger Bananenkuchen Rezept

Fruchtiger Bananenkuchen mit Mandarinen

Der Bananenkuchen ist ein einfaches und schnelles Rezept und eignet sich perfekt für die Resteverwertung von überreifen Bananen. Durch die Mandarinen aus der Dose schmeckt er fruchtig und saftig und er bleibt tagelang frisch.
4.92 von 12 Bewertungen
Rezept drucken Zu den Kommentaren Rezept speichern
Vorbereitung20 Minuten
Zubereitung50 Minuten
Zeit gesamt1 Stunde 10 Minuten
Portionen: 12 Stücke
Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 217 kcal | Kohlenhydrate: 23 g | Eiweiß: 4 g | Fett: 13 g
Dafür brauchst du:

Zutaten

Für das Bananenpüree:

  • 2 mittelgroße sehr reife Bananen
  • 1 EL Rum (kann auch weggelassen werden)
  • 1 EL Zitronensaft

Für den Teig:

  • 3 Eier Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 160 g weiche Butter
  • 60 g Puderzucker
  • 200 g Dinkelmehl Typ 650 oder helles Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver

Für Füllung und Belag

  • 1 kl. Dose Mandarinen Abtropfgewicht ca. 175 g
  • 15 g gehobelte Mandeln (= ca. 2 EL)
  • 1 EL Puderzucker zum Bestäuben

Anleitung

Vorbereitung

  • Eine Kastenform (30 cm) buttern und mit Mehl bestäuben. Dosen-Mandarinen abtropfen lassen.
    1 kl. Dose Mandarinen
    Bananenkuchen mit Mandarinen
  • Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen.

Zubereitung

  • Bananen mit Rum und Zitronensaft pürieren. Die Eier trennen, das Eiweiß mit Salz und Vanillezucker cremig schlagen.
    2 mittelgroße sehr reife Bananen | 1 EL Rum | 1 EL Zitronensaft
  • Butter mit Puderzucker, Vanillezucker und dem Eigelb hellschaumig aufschlagen, dann das Bananenpüree unterrühren. Mehl und Backpulver drüber sieben, den Eischnee drauf geben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
    160 g weiche Butter | 60 g Puderzucker | 200 g Dinkelmehl Typ 650 | 2 TL Backpulver
    Bananenkuchen Zubereitung
  • Etwa 2/3 des Teiges in die Kastenform füllen. Die abgetropften Mandarinen auf dem Teig verteilen.
    15 g gehobelte Mandeln
    Bananenkuchen Zubereitung
  • Mit dem restlichen Teig abdecken und mit den gehobelten Mandeln bestreuen.
    Bananenkuchen Zubereitung
  • Ca. 45-50 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Sobald der Kuchen goldbraun ist, mit einem Stäbchen prüfen, ob er durchgebacken ist, dann aus dem Ofen nehmen.
    Bananenkuchen backen
  • 10 Min. in der Form abkühlen lassen, damit er beim Herausnehmen nicht bricht. Den Rand mit einem kleinen Messer lösen und den Kuchen vorsichtig aus der Form kippen. Ganz auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
    1 EL Puderzucker

TIPP

Der Bananenkuchen schmeckt wunderbar fruchtig durch die Mandarinen aus der Dose. Was du mit dem übrigen Mandarinensaft anstellen kannst, das verrate ich dir im Beitrag.

Eigene Notizen

Hast du das Rezept ausprobiert?Zeig mir gerne dein Foto auf Instagram und markiere mich mit @mariaesschmecktmir, damit ich es sehe.

Gefällt dir diese Seite?

Melde dich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalte alle 14 Tage E-Mail-Post von mir mit neuen Rezepten und Inspirationen.

NEWSLETTER ABONNIEREN

Möchtest du dir das Rezept für später merken? Hier kannst du das Bild für Pinterest pinnen oder per WhatsApp an deine Freunde schicken.💛

Fruchtiger Bananenkuchen Rezept mit Mandarinen

Wie hat es dir geschmeckt?

Wenn du meinen fruchtigen Bananenkuchen mit Mandarinen ausprobiert hast, freue ich mich riesig über deine Rückmeldung und eine Bewertung mit Sternen. ⭐ Nutze dafür einfach das Kommentarfeld weiter unten.

Lass mich gerne wissen, wie du mit dem Rezept und der Anleitung zurecht gekommen bist. Ich freue mich immer über deine Erfahrung, Tipps und freundliche Kritik. 💕

Maria es schmeckt mir Signatur
Fruchtiger Bananenkuchen Rezept mit Mandarinen

Diesen Beitrag habe ich 2019 veröffentlicht und zuletzt 2024 aktualisiert. 

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

6 Kommentare

Antje 6. November 2023 - 15:15

Toller Kuchen, liebe Maria! Schnell gemacht und einfach, so liebe ich es 👌
Er ist fluffig und durch die Bananen schön frisch. Die Mandarinen geben noch einen schönen extra Geschmack.
Dein Rezeptordner neben meinen Henssler-Büchern wird immer dicker 😂.
LG Antje

Antwort
Maria 6. November 2023 - 18:03

Oh wie schön, 1000 Dank liebe Antje, das freut mich so sehr!❤️😘 Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit dem Rezept – und allen anderen natürlich auch.😋
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Beatrix Hemetzberger 26. März 2019 - 19:50

Das mehl hast vergessen zum teig dazugeben. Lg aus sbg

Antwort
Maria 26. März 2019 - 23:03

Oh, vielen Dank, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast, liebe Beatrix! Das Mehl ist jetzt auch im Teig ?. Nur gut, dass ich so aufmerksame Leserinnen habe, denen ein Fehler im Rezept gleich auffällt.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Nachtmann Helga 18. März 2019 - 8:40

Super lecker!

Antwort
Maria 18. März 2019 - 8:44

Danke Helga! So ein schnelles, einfaches Kuchenrezept ist doch immer wieder sehr willkommen.
Liebe Grüße, Maria

Antwort