Schokoladenmalheur – Schokotörtchen mit flüssigem Kern

by Maria

Warnung an alle Schokoholics: Dieses Dessert ist gefährlich, denn einmal probiert will man es wahrscheinlich immer wieder haben! Weil die warme Schokolade beim Anschnitt rausläuft wie heiße Lava beim Vulkanausbruch nennt man das Schokotörtchen mit flüssigem Kern auch Lavakuchen. Du kannst es schon ein paar Tage vorher vorbereiten, im Kühlschrank aufbewahren und erst bei Bedarf im Ofen aufbacken. Dazu schmecken Beeren, Vanilleeis oder selbstgemachte Himbeersauce.

Schokoladenmalheur - Schokotörtchen mit flüssigem Kern

Magst du Schokolade? Ja? Dann wirst du von diesem Schokotörtchen ganz bestimmt begeistert sein! Das Schokotörtchen mit flüssigem Kern ist nämlich ein Traum – nicht nur für alle Schokoholics! 

Weil die warme Schokolade beim Anschnitt rausläuft wie heiße Lava beim Vulkanausbruch, nennt man dieses Schokotörtchen auch Lavakuchen. Ich finde aber die Bezeichnung „Schokoladenmalheur“ irgendwie charmanter, denn ein „Malheur“ ist nicht so dramatisch wie ein Vulkanausbruch, gemäß Duden ist es lediglich ein „nicht sehr folgenschweres Missgeschick“. Folgenschwer könnte für dich jedoch sein, dass dir dieses Malheur von nun an öfters „passiert“, einfach weil es so unwiderstehlich köstlich ist.

Schokoladenmalheur - Schokotörtchen mit flüssigem Kern

Das Schokotörtchen mit flüssigem Kern nennt man auch Lavakuchen

Ich habe das Dessert schon mehrfach zubereitet, aber so ganz überzeugt war ich bisher nicht davon. Es war nämlich immer Glückssache, ob die Konsistenz gepasst hat oder nicht. Manchmal war es einen Ticken zu lange im Ofen und es ist dann leider nix Flüssiges mehr herausgelaufen, bei anderen Gelegenheiten ist mir das Schokotörtchen schon beim Stürzen auf dem Dessertteller auseinandergelaufen, weil es noch nicht fest genug war. Okay, war nicht ganz so schlimm, geschmeckt hat das schokoladige Malheur trotzdem. Wenn ich aber Besucher mit einem nicht nur köstlichen und auch ansehnlichen! Dessert beeindrucken wollte, dann war das Schokotörtchen leider zu riskant.

Schokoladenmalheur - Schokotörtchen mit flüssigem Kern

So gelingt der flüssige Kern im Lavakuchen Rezept

Also habe ich weiter an der Temperatur und der Backzeit geschraubt. Bis ich in einem Rezeptbuch gelesen habe, man solle die Schokotörtchen mit flüssigem Kern kühlen, bevor sie in den Ofen kommen. Aha, das machte Sinn! Meine letzten Schokotörtchen habe ich deshalb vier Stunden und ein andermal sogar über Nacht in den Kühlschrank gestellt, bevor ich sie eiskalt in den Ofen geschoben habe! Und das ist der Trick bei der Sache: Durch das vorherige Kühlen des Teiges bleiben die Schokotörtchen innen noch flüssig während sie außen schon gebacken und standfest sind. Und genau so wollen wir sie ja haben!

Damit der Teig nicht an den Förmchen kleben bleibt, habe ich sie vorher sehr gut mit weicher Butter eingeschmiert und dann mit dunklem Kakaopulver ausgestreut. Das hat bestens funktioniert, jeder Lava Kuchen ist später ganz leicht aus der Form geflutscht. 

Schokoladenmalheur - Schokotörtchen mit flüssigem Kern
Schokoladenmalheur - Schokotörtchen mit flüssigem Kern

Der Lavakuchen ist ziemlich sättigend

Meine Förmchen haben am ca. 9 cm Durchmesser, sind also relativ klein. In jedes Förmchen habe ich 2 Esslöffel Teig gegeben. Der Teig steigt im Ofen nur ein klein wenig hoch, das warme Schokotörtchen ist aber sehr sättigend, deshalb ist ein kleines Förmchen trotzdem groß genug. Solltest du größere Förmchen benutzen, dann musst du die Backzeit etwas erhöhen. Um wie viel? Hier hilft nur ausprobieren, die Zeit stoppen und aufschreiben (oder merken) für die Zukunft. 

Schokoladenmalheur - Schokotörtchen mit flüssigem Kern

Das Schokoladenmalheur schmeckt toll mit Früchten und Vanilleeis

Wenn du die Förmchen aus dem Ofen geholt hast, lass sie 1 Minute stehen, bevor du sie stürzt. Sollte der Teig an der Form festkleben, dann löse ihn vorsichtig mit einem spitzen Messer vom Rand. Nimm dann das heiße Förmchen mithilfe eines Geschirrtuches in die Hand, lege den Dessertteller oben drauf und kippe beides um. Ziehe dann das Förmchen vorsichtig nach oben ab. Du kannst das Dessert mit Fruchtsoße (z.B. dieser Himbeersauce), Früchten und/oder Vanille-Eis servieren. Stäube ein wenig Puderzucker drüber, das sieht hübsch aus.

Rezeptempfehlung

Du liebst Desserts? Dann könnten dir auch diese beiden Rezepte gefallen.

Tarte Tatin aus Blätterteig mit Zimt und Kardamom

Tarte Tatin aus Blätterteig mit Zimt und Kardamom

Warst du schon mal in Frankreich? Ja? Dann weißt du wahrscheinlich, was für die Franzosen mit das Wichtigste im Leben ist: Essen! Und zwar gutes Essen! Und dafür sind sie auch bereit, ziemlich viel Zeit und Geld zu investieren.  Martine, eine sehr gute Bekannte von uns, kommt aus Frankreich. Sie

Zum Rezept
Schokoladenmalheur - Schokotörtchen mit flüssigem Kern

Rezept für Schokoladenmalheur - Schokotörtchen mit flüssigem Kern

Schokoladenmalheur - Schokotörtchen mit flüssigem Kern

Schokoladenmalheur - Schokotörtchen mit flüssigem Kern

Das Schokoladenmalheur hat einen flüssigem Kern, der beim Anschneiden herausläuft. Ein süßer Dessert-Traum der mit diesem Rezept garantiert gelingt! Deine Gäste werden staunen.
4.94 von 16 Bewertungen

Hier auf die Sterne klicken zum Bewerten.

Rezept drucken Zu den Kommentaren Rezept speichern
Vorbereitung15 Minuten
Zubereitung10 Minuten
Kühlzeit4 Stunden
Zeit gesamt25 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 349 kcal | Kohlenhydrate: 36 g | Eiweiß: 4 g | Fett: 22 g

Zutaten

  • 60 g Butter (plus extra für die Förmchen)
  • 100 g Zartbitterschokolade (ca. 70 % Kakaogehalt)
  • 2 Eier Größe M
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Mehl (= 2 leicht geh. Esslöffel)
  • 1 Essl. dunkles Kakaopulver zum Ausstreuen der Förmchen)

Anleitung

Vorbereitung

  • 4 kleine ofenfeste Förmchen (Ø ca. 9 cm) sehr gut mit Butter ausstreichen und mit gesiebtem Kakao ausstreuen. Gut abklopfen, damit überschüssiger Kakao herausfällt.
    1 Essl. dunkles Kakaopulver

Zubereitung

  • Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze auf dem Herd zerlaufen lassen, dann den Ofen ausschalten. Schokolade klein schneiden und in der heißen Butter schmelzen.
    60 g Butter (plus extra für die Förmchen) | 100 g Zartbitterschokolade
  • Inzwischen Eier, Zucker und eine Prise Salz mit dem Rührbesen weißschaumig aufschlagen. Den Butter-Schoko-Mix einrühren und zum Schluss das gesiebte Mehl langsam untermengen.
    2 Eier | 50 g Zucker | 1 Prise Salz | 40 g Mehl
  • Den Teig gleichmäßig auf die gebutterten Förmchen verteilen (pro Förmchen ca. 2 Esslöffel). Die Förmchen für mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Backen und fertig stellen

  • Den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die kalten Förmchen auf den Rost im mittleren Einschub des Backofens stellen und ca. 10 Min. backen (am Ende soll die Oberfläche des Teiges in der Mitte noch etwas wacklig sein).
  • Förmchen aus dem Ofen holen (falls der Teig an der Form festklebt, löse ihn jetzt mit einem spitzen Messer vom Rand). Nach 1 Minute die Schokotörtchen auf Dessertteller stürzen. Nimm dazu mithilfe eines Geschirrtuches jeweils ein Förmchen in die Hand, lege den Dessertteller oben drauf und kippe beides um. Ziehe dann das Förmchen vorsichtig nach oben ab.
  • Jedes Törtchen mit Puderzucker bestäuben und mit Fruchtsoße (z.B. dieser hier), Früchten und Vanilleeis sofort servieren.
    Ich wünsche dir einen guten Appetit!

TIPP

Weil jeder Ofen anders heizt, könnte es sein, dass dein Schokoladenmalheur ein wenig kürzer oder länger im Ofen bleiben muss. Wenn die Oberfläche gerade eben fest aber in der Mitte noch leicht wackelig ist, dann ist es Zeit, das Törtchen aus dem Ofen zu holen.

Eigene Notizen

Hast du das Rezept ausprobiert?Lass mich gerne wissen, wie es geschmeckt hat und vergiss nicht, mich auf Instagram mit #mariaesschmecktmir zu taggen, damit ich es sehe.
Rezept kommentieren

Gefällt dir diese Seite?

Melde dich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalte alle 14 Tage E-Mail-Post von mir mit neuen Rezepten und Inspirationen.

NEWSLETTER ABONNIEREN

Möchtest du dir das Rezept für später merken? Hier kannst du das Bild für Pinterest pinnen oder per WhatsApp an deine Freunde schicken.💛

Schokoladenmalheur - Schokotörtchen mit flüssigem Kern

Wie hat es dir geschmeckt?

Wenn du das Schokoladenmalheur ausprobiert hast, freue ich mich riesig über deine Rückmeldung und eine Bewertung mit Sternen. ⭐ Nutze dafür einfach das Kommentarfeld weiter unten.

Lass mich gerne wissen, wie du mit dem Rezept und der Anleitung zurecht gekommen bist. Ich freue mich immer über deine Erfahrung, Tipps und freundliche Kritik. 💕

Maria es schmeckt mir Signatur

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken, 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut"). Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

18 Kommentare

Boris 7. Januar 2023 - 20:51

Super. So so toll. Werde mir noch heute deine Bücher bestellen. Von Herzen Dank.
Grand bissou (vielleicht falsch geschrieben aber von Herzen so gemeint ☺️)

Antwort
Maria 9. Januar 2023 - 9:56

Vielen lieben Dank, Boris, ich freu‘ mich sehr, dass dir die Schokotörtchen so gut geschmeckt haben.👏😘 Kochbuch gibt es allerdings noch keines von mir, ist aber in Arbeit.😊
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Tami 31. März 2022 - 21:46

Ich habe das Rezept mit einer normalen 6er Silikonform probiert weil ich keine andere Form zuhause hatte…. 11minuten gebacken und perkekt geworden….. Achja ich hatte den Teig nur eine Stunde im Kühlschrank weil ich nicht mehr warten konnte…. Trotzdem gut geworden, vielen Dank 😊

Antwort
Maria 1. April 2022 - 10:14

Klasse, das freut mich liebe Tami! Weil jeder Ofen anders backt, muss man hier sowieso die richtige Zeit für sich finden – und wenn es so gut geklappt hat, dann hast du alles richtig gemacht!👏🤎 Ich danke dir für dein Feedback und wünsche weiterhin viel Freude mit meinen Rezepten.😍
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Bärbel 29. März 2023 - 14:37

Hallo Maria, ich habe die Törtchen vor ein paar Wochen zum Dessert kredenzt. Sie sind wunderbar gelungen. Mittlerweile habe ich, habe ich das Rezept schon mehrfach meinen Freundin empfohlen und weitergegeben. Hier aber eine wichtige Frage: Kann ich die Keramikförmchen mit der Schokoladenmasse vorbereiten, indem ich sie einfrieren und dann auftauen lasse, bevor ich sie backe? Das wäre Mega praktisch für Ostern. Wie lange, meinst du ,muss ich sie vorher aus dem Gefrierfach nehmen, bevor ich sie dann backe? Liebe Grüße, Bärbel

Antwort
Maria 29. März 2023 - 20:50

Liebe Bärbel, du kannst die Schokotörtchen auch einfrieren, stelle sie 1 Tag vorher in den Kühlschrank, bevor du sie backst. Man könnte sie sogar im gefrorenen Zustand aufbacken, dann verlängert sich die Zeit um ca. 5 Minuten, allerdings habe ich das selber noch nicht ausprobiert. Einmal hatte ich ein Törtchen 5 Tage im Kühlschrank gehabt, bevor ich es aufgebacken habe – hat perfekt funktioniert und es hat toll geschmeckt. Ich wünsche dir viel Erfolg!😊👍
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Christina 23. Januar 2022 - 9:12

Gelingsicheres Rezept und gut zum Vorbereiten, wenn man Gäste hat. Hatte die Küchlein 6 Stunden im Kühlschrank und 12 min bei 170 Grad im Ofen. Sie waren perfekt.

Antwort
Maria 23. Januar 2022 - 10:28

Spitze, so soll es sein liebe Christina. Nun wird dir dieses Dessert immer gelingen und es kommt einfach immer gut an, wenn man Besucher hat!?? Ich danke dir für deine Rückmeldung.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Helena 16. Dezember 2021 - 22:29

Liebe Maria, ich habe leider keine passenden Keramikförmchen. Kann ich dein Rezept auch in kleinen Weckgläsern zubereiten?
Das Rezept und die tollen Tips bekommen schon vorab 5 Sterne.
Liebe Grüße
Helena

Antwort
Maria 17. Dezember 2021 - 14:55

Das kannst du auf jeden Fall liebe Helena – und vielen lieben Dank für die Vorschusslorbeeren!? Falls du das Schokoladenmalheur in den Gläsern anrichtest, dann musst du nur noch berücksichtigen, dass sie noch etwas nachbacken, falls du sie nicht geradewegs aus dem Ofen servierst.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Tamara 11. Januar 2022 - 16:23

Hammer Rezept ?
Da ich keine kleinen Formen habe, hatte ich das in einer größeren gebacken. Etwas länger drin gelassen und es war geschmacklich spitze ?

Antwort
Maria 11. Januar 2022 - 20:01

Das freut mich liebe Tamara, ich danke dir für deine Rückmeldung! Das Riesen-Schokoladentörtchen war bestimmt ein sehr leckeres „Malheur“.??
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Jessi 16. November 2020 - 7:59

Die schauen nicht nur so lecker aus – die sind auch meeega lecker ? und ganz schnell und einfach zubereitet! Zutaten hat man meistens zu Hause, also auch was für spontane Gelüste ??? vielen lieben Dank für das tolle Rezept

Antwort
Maria 16. November 2020 - 9:41

Ach wie schön, ich freue mich sehr, dass dir die Schokotörtchen gelungen sind liebe Jessi! Wir haben sie inzwischen auch schon mehrfach gemacht, weil sie so gut schmecken und einfach zuzubereiten sind. Vielen lieben Dank für dein schönes Feedback.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Anni Frömel 30. Januar 2021 - 14:35

Liebe Maria,
vielen lieben Dank für das gelingsichere Rezept. Super schnell gemacht und megalecker. Mein Lieblingsmensch liebt Lavamuffins und ist restlos überzeugt. Gelingen auch prima in Silikonformen.
Viele Grüße, Anni?

Antwort
Maria 31. Januar 2021 - 15:10

Klasse liebe Anni, das freut mich zu hören!? Gut zu wissen, dass die Schokotörtchen auch in Silikonformen gelingen, das wird bestimmt auch meine Leser*innen interessieren.? Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß auf meinen Seiten.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Gabi 10. November 2020 - 14:42

Liebe Anna, möchte mir die Souffle-Formen bei Lidl für dein tolles Rezept zulegen, gibt es leider nur im 3-er Pack.
Für 3 Förmchen 1,5 Eier, das scheint etwas schwierig zu werden. Hast Du eine Idee, wie ich die Törtchen trotzdem backen kann?
Liebe Grüße!
Gabi

Antwort
Maria 10. November 2020 - 19:50

Liebe Gabi, wenn sie in etwa die gleiche Größe haben mach einfach die ganze Portion und verteile sie auf 3 Förmchen. Sie werden dann etwas höher, das sollte aber kein Problem sein, lediglich die Backzeit musst du etwas verlängern, ich schätze mal so auf 12-13 Minuten. Beobachte sie und schau sicherheitshalber vorher mal nach. Wenn sie eine relativ stabile Kruste haben aber trotzdem in der Mitte noch nicht ganz fest sind, dann sind sie richtig. Falls dein Ofen sehr gut heizt, brauchen sie vielleicht auch etwas kürzer. Ich hoffe, sie gelingen dir und ich würde mich sehr freuen, wenn du mir sagst, wie es dir ergangen ist.??
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort